Aktuell macht der Nintendo 3DS Schlagzeilen, wobei sich hinter diesem der Nachfolger des bekannten Handhelds Nintendo DS verbirgt, der seit Jahren mit Sonys PSP und Apples iPhone konkurriert. Mit dem neuen Nintendo 3DS dürfte das japanische Unternehmen einige Trümpfe in der eigenen Hand halten, wobei Smartphone-Hersteller möglicherweise in Sachen Technik nachziehen werden.

Nintendo 3DS: 3D ohne Brille

Die Besonderheit des Nintendo 3DS ist, dass dieser 3D-Bilder ermöglicht, ohne dass der Spieler eine separate 3D-Brille benötigt. Man schaltet den Nintendo 3DS einfach ein, startet das gewünschte Spiel und schon kann es mit dem brillenlosen 3D-Genuss losgehen. Dass diese Technik ihre Schatten vorauswirft, das war abzusehen.

Auf den Markt kommt der Nintendo 3DS, zumindest in Europa, am 25. März diesen Jahres, in den USA wird das Gerät zwei Tage später verkauft werden. Der Startpreis des Nintendo 3DS beträgt rund 250 Euro, zudem sollen bereits zum Start des Gerätes rund 30 Titel verfügbar sein, von denen die meisten natürlich versprechen, die 3D-Fähigkeit des Handhelds auszunutzen.

Apple iPod Touch mit 3D?

Nachdem bekannt wurde, dass der Nintendo 3DS am 25. März in die Läden kommen wird, gab es recht schnell Gerüchte darüber, dass Apple seinen nächsten iPod Touch mit einem 3D-Display ausrüsten könnte, wobei dieses ebenfalls ohne eine 3D-Brille nutzbar sein soll. Eine offizielle Bestätigung seitens Apple gibt es noch nicht.

Da der neue iPod Touch 5G auch erst für den September 2011 erwartet wird, vergeht noch einige Zeit bevor man Klarheit bei der Technik des iPod Touch 5G haben kann. Trotzdem klingt die 3D-Fähigkeit zumindest im Ansatz sehr spannend und dürfte auch zu Apples gewohnten Hang zu Innovationen sehr gut passen.

Dass Apple bei seinem bald erscheinenden iPhone 5 oder iPad 2 aber zu einem 3D-Display greifen wird, das ist so gut wie ausgeschlossen. Aktuell scheint der Wunsch der Konsumenten nach mobilen Geräten mit 3D-Funktion auch noch relativ gering zu sein, weshalb der Nintendo 3DS als Feldversuch gelten könnte. Verkauft sich der Nintendo 3DS gut, könnten direkte Konkurrenten mit einem 3D-Produkt nachziehen.

Smartphones & Tablets mit 3D-Technik

Vom heutigen Standpunkt aus betrachtet scheint es aber so auszusehen, dass es Smartphones und Tablet PCs mit 3D-Display auf jeden Fall geben wird, da die 3D-Technik im Moment einen Boom ausgelöst hat, der sich schon bei Fernsehern, Blu Ray-Discs und Kinofilmen gezeigt hat. Dass ausgerechnet die mobile Sparte von der 3D-Flut verschont bleibt, davon ist nicht auszugehen.

Vor allem, da sich kleinere 3D-Displays ohne Brille viel besser realisieren lassen, dürften einige Hersteller den Versuch wagen, ein Smartphone oder einen Tablet PC mit 3D-Funktion auf den Markt zu bringen. Bisher gibt es aber noch keine offiziellen Ankündigungen eines Herstellers, sodass man noch darauf warten muss, welcher Hersteller zuerst den Mut aufbringt, ein Smartphone (bzw. einen Tablet) mit 3D-Bildschirm vorzustellen.

Fazit: Die Idee, 3D-Filme, 3D-Spiele und 3D-Anwendungen ständig mit sich in der Hosentasche tragen zu können, ist durchaus spannend. Letztlich bleibt nur die Frage, ob die Nutzer Smartphones und Tablets mit 3D-Fähigkeit wollen oder ob nur wenige Konsumenten den Wunsch haben, ein mobiles 3D-Gerät zu besitzen. Da sich 3D-Fernseher bisher nur schwerlich durchsetzen können, dürfte es noch etwas dauern, bis 3D-Smartphones und 3D-Tablets auf breiter Basis erfolgreich werden.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.5/10 (19 votes cast)

3D ohne Brille für Smartphones & Tablet Pcs ?, 8.5 out of 10 based on 19 ratings