Mit dem Jahr 2010 kann man nun so langsam abschließen, dennoch lohnt es sich, das Jahr 2010 noch einmal Revue passieren zu lassen. Viele großartige Geräte wie das Apple iPad, das Samsung Galaxy S oder auch das Apple iPhone 4 sind erschienen und haben der Technikwelt ihren Stempel aufgedrückt. Für 2011 ist bereits jetzt einiges geplant, dennoch bleibt die Zeit, einige Wünsche an die Hersteller zu richten.

Videotelefonie für alle

Apple hat es mit dem iPhone 4 vorgemacht, viele andere Hersteller werden 2011 wohl erfreulicherweise nachziehen. Gemeint ist die Möglichkeit der Videotelefonie, die bislang nur mit wenigen Smartphones und noch gar keinem Tablet PC genutzt werden kann. Erste Andeutungen zeigen aber, dass sich das künftig ändern wird.

Unter anderem soll das Apple iPad 2 Videotelefonie unterstützen, zudem könnte auch eine überarbeitete Version des Samsung Galaxy Tabs erscheinen, die ebenfalls über eine Frontkamera verfügen soll. Dank Skype wird die Videotelefonie 2011 sogar wahrscheinlich noch beliebter werden.

Immerhin will Skype in Kürze eine kostenlose Möglichkeit an den Start bringen, mit dem iPhone 4 Videotelefonie zu nutzen. Wenig später könnte auch eine passende Umsetzung für Smartphones mit Google Android oder Windows Phone 7 OS folgen.

Mehr Tablet PCs braucht das Land

Auch im Bereich der Tablet PCs hat sich Apple als Vorreiter entpuppt, von starker Konkurrenz ist so gut wie nichts zu sehen. Lediglich das Samsung Galaxy Tab kann einigermaßen mit den Erfolgen des iPads mithalten, dennoch hat es sich das Apple-Tablet an der Spitze der Verkaufszahlen gemütlich gemacht.

Um den Kunden mehr Auswahl zu ermöglichen, kann man für das Jahr 2011 auf eine ganze Flut neuer Tablet PCs hoffen. So sollen beispielsweise entsprechende Geräte von HTC, Motorola, RIM oder HP erscheinen, die dem Apple iPad starke Konkurrenz sein könnten.

Da Apple mit seinem zweiten iPad aber wohl im April 2011 ebenfalls nachziehen wird, bleibt abzuwarten, ob die Konkurrenz stark genug sein wird. Prinzipiell sind neue Tablet PCs anderer Hersteller aber sehr erfreulich, da diese eine bessere Entwicklung des Marktes und mehr Auswahl für den Kunden versprechen.

3D-Technik auf Smartphones

Im März 2011 wird der neue Nintendo 3DS auf den Markt kommen, der 3D-Inhalte sogar komplett ohne 3D-Brille wiedergeben kann. Schön wäre es, wenn auch die Hersteller von Smartphones diesen Trend erkennen und die 3D-Technik in ihre Geräte einbauen würden. Dass sich 3D-Geräte im TV-Bereich durchsetzen werden ist für viele Experten schließlich nur noch eine Frage der Zeit.

Wer als erster Hersteller ein Smartphone mit 3D-Technik auf den Markt bringen wird, könnte wie Apple mit seinem iPad im Segment der Tablet PCs eine gewichtige Rolle einnehmen und den Markt über Jahre hinweg dominieren.

Die neuesten Gerüchte betrachtend scheint aber noch kein Hersteller auf die Idee gekommen zu sein, die 3D-Technik in eines seiner Smartphones zu integrieren. Dennoch sollte man die Hoffnung nicht aufgeben, dass 2011 das erste Smartphone mit 3D-Bildschirm zum Verkauf freigegeben wird.

Fazit: Viel hat sich bereits in diesem Jahr getan – viel dürfte sich auch im nächsten Jahr tun. Insbesondere bei den Tablet PCs werden neue Entwicklungen erwartet, da der Markt an sich noch sehr jung ist und dementsprechend viel Potential zu bieten hat. Aber auch bei den Smartphones gibt es noch einige Ansätze für Verbesserungen.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.7/10 (15 votes cast)

3D-Technik auf Smartphones und weitere Wünsche für 2011, 8.7 out of 10 based on 15 ratings