Im Moment dreht sich bei Apple eigentlich alles rund um das Apple iPhone 4S, immerhin wurde dieses gerade erst in 22 weiteren Ländern auf den Markt gebracht und hat sich als voller Erfolg für das Unternehmen aus Cupertino entpuppt. Dennoch scheint man sich bei Apple bereits um ein weiteres Produkt für die Zukunft zu kümmern, nämlich das Apple iPad 3, zu dem es in den letzten Tagen viele Gerüchte zu finden gab.

Apple iPad 3: Release vermutlich im März oder April 2012

Derzeit ist zu hören, dass Apple das Apple iPad 3 im Frühjahr des kommenden Jahres auf den Markt bringen möchte, wobei die Monate März und April 2012 als sehr wahrscheinlich gelten. Da das Apple iPad 2 ebenfalls im März dieses Jahres auf den Markt gekommen ist, dürfte ein Update im Frühjahr auch zu den bisherigen Intervallen passen.

Desweiteren hält sich ein weiteres Gerücht hartnäckig, nach dem Apple den Release eines Apple iPad Mini planen soll, das bereits im Januar 2012 in den Verkauf gelangen könnte. Bei diesem soll es sich um eine günstigere Variante des Apple iPad 2 handeln, das aber zumindest weiterhin ein 9,7 Zoll großes Display beinhalten soll.

Ob diese Gerüchte der Wahrheit entsprechen oder ob Apple zunächst einmal nur mit einem iPad 3 plant, das ist bislang noch nicht bekannt. Allerdings kann man davon ausgehen, dass es in den kommenden Wochen weitere Gerüchte diesbezüglich geben wird, die neue Erkenntnisse liefern sollten.

Retina Display soll definitiv integriert werden

Was bisher bekannt ist, das ist die Tatsache, dass Apple das iPad 3 auf jeden Fall mit einem Retina Display ausstatten möchte. Ein solches war bereits in Zusammenhang mit dem iPad 2 geplant, doch die Apple-Zulieferer hatten damals noch nicht die Möglichkeiten, genügend Exemplare an Apple auszuliefern.

Aktuell hofft Apple darauf, dass die Zulieferer LG und Samsung im Falle des Apple iPad 3 keine Probleme mit der Auslieferung haben werden, wobei sich die Experten diesbezüglich noch nicht sicher sind. Immerhin benötigt Apple mehrere Millionen Exemplare von Retina Displays mit einer Auflösung von 2048×1536 Pixeln und einer Diagonalen von 9,7 Zoll.

Diese Anforderungen sollen die Zulieferer vor einige Schwierigkeiten stellen, sodass Apple angeblich schon eine Alternative in petto hat. Und zwar sieht diese vor, dass Apple die Auflösung nur auf 1600×1200 Pixel erhöhen wird (beim iPad 2 beträgt die Auflösung 1024×768 Pixel), um den Zulieferern die Arbeit zu vereinfachen.

Weitere Gerüchte auf einen Blick

Darüber hinaus gilt es als realistisch, dass das Apple iPad 3 mit einer Apple A6-CPU ausgerüstet wird, die bereits über vier Kerne verfügen und besonders energiesparend sein soll. Auch von der Integration von 1 GB Arbeitsspeicher ist die Rede, einen neuen Grafikchip wird es vermutlich nicht geben, da das aktuelle Modell das derzeit schnellste überhaupt im gesamten mobilen Bereich ist.

Spekuliert wird auch darüber, dass Apple das Design des iPad 3 noch einmal etwas dünner und flacher gestalten könnte als es schon beim Apple iPad 2 der Fall ist, wobei Apple dann schon ein sehr dünnes Tablet bauen müsste. Wie wahrscheinlich das ist, das dürfte erst die Zukunft zeigen, bei Apple sollte man aber immer mit allem rechnen.

Fazit: Dass Apple bereits am iPad 3 arbeitet, davon ist auszugehen, denn immerhin schläft die Konkurrenz nicht, sodass man in Cupertino weiterhin versuchen wird, die Nummer 1 im Tablet-Segment zu bleiben. Sollte das Apple iPad 3 in etwa so aussehen, wie es in den Gerüchten dargestellt wird, dann dürfte dieses ein leistungsstarkes und spannendes Produkt werden.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.7/10 (15 votes cast)

Apple iPad 3: Release vermutlich im März oder April 2012, 8.7 out of 10 based on 15 ratings