In den letzten Tagen hat man immer mehr Gerüchte rund um das Apple iPad 3 vernehmen können, das natürlich schon jetzt hohe Wellen schlägt, wenngleich der Release noch ein paar Monate auf sich warten lassen dürfte. Auch zu diesem gibt es im Übrigen neue Spekulationen, doch dazu später mehr, denn zunächst einmal soll die kolportierte Hardware des Apple iPad 3 im Fokus stehen.

Bezüglich der Hardware gibt es vor allem beim Display ein paar neue Details zu nennen, unter anderem was Zulieferer, Auflösung und Technik betrifft. Allerdings sind auch Spekulationen rund um die weitere Hardware aufgetaucht, die alles in allem darauf hoffen lassen, dass das iPad 3 ein leistungsstarker Tablet PC wird.

Apple iPad 3: Retina Display wird bereits produziert

So konnte man vor kurzem aus Taiwan vernehmen, dass das Retina Display des Apple iPad 3 schon produziert wird und bis Januar 2012 in einer Auflage von rund 3 Millionen Exemplaren an Apple ausgeliefert werden soll. Und das nicht nur von den bisher bekannten Zulieferern Samsung und LG, sondern noch einem dritten Unternehmen.

Hierbei handelt es sich um Sharp, das von Apple ebenfalls mit der Aufgabe betreut wurde, Retina Displays zu produzieren. Unter anderem hat Apple passend dazu etwa eine Milliarde US-Dollar in eine japanische Niederlassung von Sharp investiert, wobei diese Investition als Anlage für die Zukunft gesehen wird.

Generell soll das Retina Display des Apple iPad 3 mit einer Auflösung von 2048×1536 Pixeln ausgerüstet sein, hinzu kommt eine neue LED-Hintergrundbeleuchtung, die zwei LED-Leisten umfassen soll. Die Pixeldichte des iPad 3-Displays soll bei 326 ppi liegen, also knapp unter der des iPhone 4 und iPhone 4S (jeweils 330 ppi).

Weitere Hardware-Spekulationen um das iPad 3

Wie es darüber hinaus heißt, soll die neue Hintergrundbeleuchtung des Apple iPad 3 dafür sorgen, dass dieses mit einem dickeren Gehäuse ausgerüstet werden muss, wenngleich der Unterschied zum Apple iPad 2 bei gerade einmal 0,7 Millimetern liegen soll. Dementsprechend dürfte sich diese Abweichung leicht verschmerzen lassen.

Desweiteren wird das Apple iPad 3 sehr wahrscheinlich auch mit einer Apple A6-CPU ausgestattet werden, die über gleich vier Rechenkerne verfügen und damit in Konkurrenzkampf zu den Quad Core-Lösungen von nVidia und Samsung treten soll. Die genaue Taktrate ist indes leider noch nicht bekannt.

Auch der integrierte Arbeitsspeicher soll überdies aufgerüstet werden, von 1 GB RAM ist die Rede, auch wenn man bislang noch keine Bestätigung für diese Angabe hat finden können. Weiterhin sind Kameras mit einer höheren Auflösung, ein leistungsstärkerer Grafikchip und auch ein vorinstalliertes Apple iOS 5 im Gespräch.

Release des Apple iPad 3 im März 2012?

Wann genau das Apple iPad 3 auf den Markt kommen wird, das ist im Moment natürlich noch nicht bekannt, immerhin wartet Apple mit den entsprechenden Ankündigungen immer bis wenige Tage vor dem geplanten Marktstart. Da dieser erst im kommenden Jahr erfolgen soll, wird es wohl auch erst 2012 genaue Angaben zum genauen Erscheinungsdatum geben.

Allerdings sind mittlerweile viele Experten davon überzeugt, dass das Apple iPad 3 im März 2012 auf den Markt kommen wird, was nicht unwahrscheinlich scheint. Immerhin ist das Apple iPad 2 im März 2011 auf den Markt gekommen, sodass das Update auf das iPad 3 damit genau ein Jahr gedauert hätte.

Hinzu kommen die Aussagen diverser Marktanalysten, die durch einzelne Zulieferer Apples erfahren haben wollen, dass das iPad 3 für März 2012 geplant ist. Ob dem letzten Endes so sein wird, das lässt sich natürlich noch nicht sagen, dennoch scheinen die Spekulationen nicht ganz unrealistisch zu sein, zumal viele Experten Aussagen dieser Art getroffen haben.

Fazit: Da das Apple iPad 3 von vielen Experten schon für den März des kommenden Jahres erwartet wird, gibt es auch schon jetzt eine große Vielfalt an diversen Gerüchten zu hören, von denen einige auch für bare Münze genommen werden können, immerhin scheinen insbesondere die Gerüchte rund um das Display fundiert zu sein.

Letztendlich spricht aktuell vieles dafür, dass das iPad 3 im nächsten Quartal auf den Markt kommt, was vor allem Apple-Fans freuen dürfte, die sich bislang ein Retina Display beim iPad gewünscht haben. Immerhin war dieses schon beim iPad 2 in Planung, musste aber aufgrund von Komplikationen aufgeschoben werden.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.5/10 (20 votes cast)

Apple iPad 3 Retina Display und weitere Details zum Release in 2012, 8.5 out of 10 based on 20 ratings