Bereits kurze Zeit nach dem Verkaufsstart des Apple iPhone 5c gab es Gerüchte und Spekulationen, nach denen sich das günstigere iPhone-Modell deutlich schlechter verkauft als von Apple und Experten gedacht. Da Apple nie genau aufschlüsselt, welches Gerät sich wie oft verkauft hat, ließen sich diese Spekulationen weder wider- noch belegen.

iPhone 5c verkauft sich besser als Samsung Galaxy S4

Trotzdem hat eine neue Statistik, die sich auf das erste Quartal dieses Jahres und die Verkaufszahlen in den USA beziehen, aufgezeigt, dass das iPhone 5c mitnichten ein Verkaufsflop ist. Vielmehr konnte das günstigere iPhone-Modell die kompletten Verkaufszahlen aller Blackberry- und Windows-Phone-Smartphones übertreffen, was an sich schon beeindruckend ist.

Wenn man sich jetzt noch vor Augen hält, dass kein einziges Android-Flaggschiff die Verkaufszahlen des iPhone 5c erreichen konnte, nicht einmal der Verkaufsschlager Samsung Galaxy S4, dann wird es schwer, die Bezeichnung „Flop“ für das Apple iPhone 5c aufrecht zu erhalten.

Apple iPhone 5s und iPhone 5c sorgen für neuen Rekord

Zumal es so ist, dass Apple im vierten Quartal des vergangenen Jahres einen neuen Verkaufsrekord aufgestellt hat, was die iPhone-Sparte anbelangt. Zwar sind sich Experten weiterhin sicher, dass das iPhone 5s den Löwenanteil des Rekordes für sich beanspruchen kann, dennoch ist nach neuen Erkenntnissen auch das iPhone 5c in einem höheren Maßstab beteiligt als bisher angenommen.

Dass sich die höheren Verkaufszahlen des iPhone 5c aber auch in einem Rekord für das erste Quartal 2014 niederschlagen, ist eher unwahrscheinlich. Traditionell werden die Rekorde Apples immer erst über Weihnachten gebrochen, was angesichts des Konsumverhaltens der Menschen zu dieser Zeit auch nicht allzu sehr überraschen dürfte.

Apple iPhone 6c gilt dennoch als unwahrscheinlich

Auch wenn die Verkaufszahlen des Apple iPhone 5c generell ein gutes Stück höher ausgefallen sein dürften als bislang angenommen und sogar befürchtet, gilt es laut Experten als unwahrscheinlich, dass Apple ein iPhone 6c auf den Markt bringen wird. Dieses würde bei einem Preis auf Niveau des iPhone 5c vermutlich zu wenig Umsatz einfahren.

Einen günstigeren Preis kann sich Apple indes nicht erlauben, da dieser die Gewinnmarge zu weit nach unten sinken lassen würde. In einem solchen Fall würde Apple an der Börse mit kritischer Betrachtung vermutlich an Wert verlieren. Dass das vom Unternehmen und dessen Anlegern nicht gewollt ist, liegt klar auf der Hand.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)