Dass Apple mit dem iPhone im Allgemeinen und insbesondere dem iPhone 4 einen vollen Erfolg gelandet hat, das ist schon seit langer Zeit bekannt. Zudem ist bekannt, dass die Telekom, durch das exklusive Abkommen mit Apple über das iPhone, nahezu frei über den Preis für die Verträge bestimmen kann und deshalb auch (vergleichsweise) hohe Preise für Verträge mit iPhone fordern kann.

iPhone 3G S mit 0% Finanzierung

hellomobil aktion

Prepaid Discounter haben es schwer

Sehr schwer haben es Prepaid Discounter wenn es um Top-Smartphones wie das Apple iPhone geht. Nur hellomobil u.a. bietet mittlerweile das iPhone 3GS im hellomobile Shop mit einer 0 % Finanzierung an. Denn die Prepaid Discounter haben weder Vertragslaufzeit noch Mindestgebühr, mit denen sich jeden Monat ein gewisser Betrag einnehmen ließe. Deshalb würde man das iPhone wenn überhaupt, dann nur ohne Vertrag bei den Mobilfunk Discountern bekommen und müsste deshalb mehr Geld zahlen als es im Zuge eines Vertrages bei der Konkurrenz der Fall wäre.

Telekom bleibt vorerst Exklusivpartner

Vor kurzem erst wurde von Gesprächen zwischen Apple und der Konkurrenz der Telekom berichtet, die sich aber scheinbar als haltlos erwiesen haben.
Denn weder die Telekom noch Apple haben den exklusiven Vertrag per Option beendet, die beiden Seiten jeweils vor dem Launch eines neuen Apple-Smartphones zur Verfügung steht. Bei der Telekom hätte das Ziehen der Option auch wenig Sinn gehabt, denn schließlich ist das iPhone dafür verantwortlich, dass die Telekom Jahr für Jahr eine Vielzahl von Neukunden begrüßen kann, die die iPhone-Verträge mit mobiler Datenflatrate buchen und damit für einen großen Umsatz sorgen.

Dadurch, dass weder die Telekom noch Apple von der beiderseitigen Option Gebrauch gemacht haben, wird das iPhone 4 auch künftig (zumindest in Deutschland und mit Vertrag) nur bei der Telekom zu finden sein. Den anderen drei Mobilfunkanbietern der „großen Vier“, also E-Plus, o2 und Vodafone, bleibt nur das Warten auf das Jahr 2012, in dem der Vertrag zwischen der Telekom und Apple auslaufen soll. Dann erst könnte es zu neuen Gesprächen mit der Telekom-Konkurrenz kommen.

Konkurrenten in Lauerstellung

Trotz alledem dürfte die Konkurrenz der Telekom weiterhin in Lauerstellung bleiben, denn es spricht vieles dafür, dass Apple ab 2012 weder in Deutschland noch in den USA auf eine Erweiterung der Exklusivabkommen setzen wird.Zwar haben die Telekom und AT&T (einer der größten Mobilfunkanbieter in den USA) durch den exklusiven Pakt mit Apple viele Vorteile auf ihrer Seite, für Apple selbst ist es aber hinderlich, sich nur auf einen einzelnen Anbieter zu fokussieren.

Denn immerhin gibt es auch viele Interessenten des iPhones, die sich nicht an die Telekom binden möchten sondern lieber bei ihrem bisherigen Mobilfunkanbieter bleiben wollen. Und da mit Sicherheit nicht jeder gleich zur Telekom wechseln wird, gehen Apple einige Interessenten durch die Begrenzung auf einen Mobilfunkanbieter verloren.
Sollte das Exklusivabkommen zwischen der Telekom und Apple aber beendet werden, dann könnten die anderen Mobilfunkanbieter ebenfalls mit Verträgen für das iPhone locken und den Umsatz für Apple vergrößern, was mit Sicherheit im Interesse von Apple sein dürfte.

Fazit: Leider wird das iPhone zumindest noch bis 2012 bei der Telekom bleiben und es wird bis dahin keine Möglichkeit geben, das Smartphone von Apple bei einem Konkurrenten mit exklusivem Vertrag zu bekommen. Möchte man also ein iPhone 4 haben, dann muss man entweder einen Vertrag bei der Telekom abschließen oder aber zu einem Kauf im Ausland greifen, der das iPhone 4 sogar recht günstig nach Hause befördern kann.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.5/10 (19 votes cast)

Apple iPhone bis 2012 nur bei der Telekom ?, 8.5 out of 10 based on 19 ratings