Das Apple iPad ist erst seit kurzem in der ersten Form in den USA auf den Markt gekommen, doch schon ranken sich Gerüchte um ein weiteres Modell, das auf dem iPad aufbaut. Doch bevor das passiert, dürften zuerst noch die 3G Version in den USA und beide iPad Versionen in Deutschland auf den Markt kommen.

Apple plant iPad Mini

Denn Apple hat ein iPad Mini in der Mache, das zum Sortiment von Apple zugefügt werden soll. Damit möchte Apple auch diejenigen bedienen, die das bisherige iPad als zu groß empfinden und lieber zu einem kleineren Modell greifen wollen.Vom Funktionsumfang her muss man mit dem iPad Mini aller Voraussicht nach keine Abstriche befürchten, alles soll wie vom iPad gewohnt auch auf dem iPad Mini funktionieren. Auch das Betriebssystem soll zukünftig bei beiden das iPhone OS 4.0 sein.

Zwischen iPhone und iPad

Von der Größe her betrachtet setzt sich das iPad Mini zwischen das iPhone und das iPad, ist also quasi eine Art Hybrid-Gerät. Zwischen 5 und 7 Zoll das neue iPad Mini Gerüchten zufolge groß sein, was sich perfekt für den Einsatz im kleinen Maßstab eignet.Dabei richtet sich das iPad Mini an Menschen, die mit ihr iPad nur besitzen, um Inhalte aller Art konsumieren zu können, nicht aber um auch eigene Inhalte zu erstellen. In einem solchen Fall ist das große Display des normalen iPads zu groß und das kleinere Display des iPad Mini wäre vollkommen ausreichend.

Micro SIM Karten auch im iPad Mini?

Da Apple im iPad die neuen Micro SIM Karten verwendet und diese auch im neuen iPhone HD nutzen will, kann man davon ausgehen, dass das iPad Mini ebenfalls mit der kleinen SIM Karte ausgestattet werden wird.

Passende Angebote von Prepaid Discountern in Deutschland gibt es bisher nur von simyo, sobald man das iPad aber auch hierzulande kaufen kann, wird die Anzahl der Mobilfunkanbieter mit Micro SIM Karte im Sortiment rasant zunehmen.

Das iPad Mini hätte bei einem Release dann schon die Möglichkeit, auf eine große Anzahl von Micro SIM Karten zu zählen und den Kunden einen weiteren Anreiz bieten zu können.

Start im ersten Quartal 2011 geplant

Ersten Gerüchten zufolge soll das iPad Mini im ersten Quartal von 2011 auf den Markt kommen, allerdings zuerst in den USA, was zu erwarten war. Doch wenn es wie mit dem iPad Start abläuft, dann dürfte nur kurze Zeit später auch eine Veröffentlichung in Deutschland erfolgen.

Da es sich hierbei aber erst einmal nur um Gerüchte handelt, ist auch ein späterer Release durchaus denkbar, wobei Apple schnell handeln sollte, wenn sie den Markt der Tablet PCs langfristig als ihre Domäne erobern wollen.

Kostenpunkt unter 400 US Dollar

Das Beste am neuen iPad Mini dürfte der Preis sein, der um einiges unter dem Preis des herkömmlichen iPads liegen dürfte. Von einem Preis unter 400 US Dollar in der günstigsten Variante ist die Rede, was das iPad Mini auf vielen Ebenen interessant macht.

Ob auch das iPad Mini in zwei Versionen als WiFi-iPad und 3G-iPad auf den Markt kommen wird, steht noch in den Sternen, denkbar ist es aber allemal. Zwischen den Versionen wird es dann wie gehabt ebenfalls Preisunterschiede geben.

Fazit: Mit dem iPad hat Apple ein wirklich sehr gutes und erfolgreiches Gerät auf den Markt gebracht, das Apples Status einmal mehr eindrucksvoll unterstrichen hat. Kein Wunder also, dass Apple versucht, mit einem iPad Mini nachzulegen.

Profitieren können davon, neben Apple natürlich, auch die Prepaid Discounter, die viele mobile Datenflatrates, günstige SMS-Tarife und Vorteile wie keine Mindestlaufzeit, keinen Mindestumsatz oder keine Vertragsbindung in petto haben.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.5/10 (13 votes cast)

Apple plant iPad Mini mit Kosten unter 400 US Dollar, 8.5 out of 10 based on 13 ratings