congster prepaid
Paypal-Aktion

Aktion für Paypal-Kunden - Testbericht verfassen und Geld verdienen!

Wir bieten 1 Euro pro 100 Worte (bis maximal 3 Euro) pro Testbericht! So bald wir deinen Testbericht freischalten, wird das Geld sofort direkt auf dein Paypal-Konto eingezahlt! Gib einfach deine bei Paypal registrierte Email-Adresse im gekennzeichneten Formularfeld an.

Congstar Testberichte Congstar Prepaid Meinungen

Dein Name:

  *

Dein Paypal-Konto:

  (kein Pflichtfeld, hier nur eintragen um über Paypal Geld zu verdienen!)

Bewertung der Seite

Dein Testbericht:

  *

1
2
3
4
5

In welchem Feld ist der Punkt?

  *

Abschicken      (* = Pflichtfelder)

« Bisherige Testberichte: 14 Beitraege auf 1 Seiten  |  Aktuelle Seite: 1 »

Joerg G schrieb am 14.12.2015 um 17:47:

Vorsicht Mailbox-Abzocke! Trotz Allnet-Flat kostet die Verbindung aus der Mailbox heraus sage und schreibe 40 Cent/min! Ist im Kleingedruckten der Preisliste versteckt. Also aufgepasst und bloß nicht aus der Anzock-Mailbox heraus verbinden lassen!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Wilhelm schrieb am 02.11.2015 um 16:30:

Mir ging es genauso wie Luna,
ich bin seit ca. 6 Jahre Kunde und mitlerweile sehr entäuscht von Congstar. Ich bin wenig-telefonierer und habe einige Monate gar nicht telefoniert, für den Notfall und um erreichbar zu sein, brauche ich aber unbedingt ein Handy die ich auch benutzen kann. Nun hat Congstar kurzerhand mir per SMS die Kündigung, ohne Erklärung, geschickt. Auf Nachfrage wurde mir gesagt dass wenn jemand die SIM-Karte für eine bestimmte Zeit nicht benutzt, wird dieser gekündigt um die Rufnummern nicht zu verlieren, allerdings wurde mir auch gesagt, dass wenn ich die Kündigung nicht will, muss ich mindestens 15€ aufladen und das obwohl ich noch reichlich Guthaben habe.
Für mich heißt das ganz klar: Congstar besteht sehr wohl auf einen Midestumsatz der in den AGB aber nirgendwo auftaucht. Was doch auftaucht ist die Aussage "...wenn Ihre Leistung unmöglich geworden ist", was alles mögliche was Congstar als "unmöglich" bezeichnen will sein kann.
Ich fühle mich regelrecht betrogen und kann Congstar niemanden empfehlen.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Luna schrieb am 25.06.2013 um 09:38:

Ich bin seit ca. 3 Jahre Kunde und mitlerweile sehr entäuscht von Congstar. Ich bin wenig-telefonierer und habe einige Monate gar nicht telefoniert, für den Notfall und um erreichbar zu sein, brauche ich aber unbedingt ein Handy die ich auch benutzen kann. Nun hat Congstar kurzerhand mir per SMS die Kündigung, ohne Erklärung, geschickt. Auf Nachfrage wurde mir gesagt dass wenn jemand die SIM-Karte für eine bestimmte Zeit nicht benutzt, wird dieser gekündigt um die Rufnummern nicht zu verlieren, allerdings wurde mir auch gesagt, dass wenn ich die Kündigung nicht will, muss ich mindestens 15€ aufladen und das obwohl ich noch reichlich Guthaben habe.
Für mich heißt das ganz klar: Congstar besteht sehr wohl auf ein Mindestumsatz der in den AGB nirgendwo auftaucht. Was doch auftaucht ist die Aussage "...wenn Ihre Leistung unmöglich geworden ist", was alles mögliche was Congstar als "unmöglich" bezeichnen will sein kann.
Ich fühle mich regelrecht betrogen und kann Congstar niemanden empfehlen.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Marcel schrieb am 23.11.2011 um 19:08:

Also ich kann den Tarif leider nicht sehr empfehlen. Er ist aber so ganz ganz o.k. Ich war mehrere Monate Kunde bei Congstar habe ich aber dann entschieden zu wechseln. Diesmal zu Discotel. Finde ich eigentlich viel besser. Der Kundenservice ist netter und schreibt auch schneller zurück. Habe vor ca. 1 Jahr meine Sim-Karte beim DM (Drogeriemarkt) gekauft. Musste die Sim-Karte nur noch aktivieren. Doch dann ging der Ärger los. Im Internet Formular stand das es max. 24h dauern würde. Wartete aber schon 3 Tage und nichts ist passiert. Habe Kontakt mit dem Kundenservice aufgebaut. Habe mehrere E-Mails geschrieben und nach der 2. ten meldeten sie sich dann bei mir und sagten das sie das sofort überprüfen würden. Nach dann insgesamt 5 Tagen funktionierte es endlich. Bei der D-Netz Qualität kann ich jetzt so eigentlich auch nichts bemängeln. Was mich dann aber doch sehr stört ist die MMS-Funktion die wie schon ein paar Vorredner erzählt haben nur sehr schleppent oder gar nicht funktioniert. Wollte mehrere MMS mit meinem Iphone versenden (was mit dem Handy normalerweise eigentlich sehr gut geht) doch sie kamen einfach nicht an. Stattdessen eine Meldung das dieser Service z. Z. nicht zur Verfügung stehen würden. Etwas was mich dann auch ziemlich geärgert hat. Das Aufladen des Guthabenkontos klappe hingegen eigentlich perfekt und man kann die 15 € / 30 € / 50 € in fast jedem Supermarkt / Tankstelle / anderen Verbrauchermarkt finden. Was mich wirklich sehr stört ist das die Internet Nutzung ohne eine Flatrate so ziemlich teuer ist. Habe es bei vielen Anbietern billiger gefunden. Bei einem Smartphone der neueren Generationen sollte man da schon danach schauen, denn man kann leicht in eine Kosten-Falle tappen. Ich sage einfach mal das der Tarif im großen und ganzen ganz o.k. ist wobei ich meinen Freunden doch lieber den Prepaid Tarif von Discotel empfehlen würde. Welcher billiger ist und auch wie ich erfahrungsgemäß besser und schneller funktioniert als Congstar funktioniert.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

SirSchotte schrieb am 08.11.2010 um 12:28:

Habe Fonic und Congstar.Congstar bietet bessere Netz Abdeckung dank D1.O2 Netz hat noch viele Funklöcher.Obwohl es besser geworden ist.Aber im ganzen ist Congstar die bessere Wahl.Von mir 10 *

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

ebert schrieb am 25.10.2010 um 11:32:

Bin echt zufrieden besonders mit dem D1 Netz von Congstar bze. Telekom. Das is schon ein Unterschied zu O2 und e-Plus besonders auf dem Land aber auch in einer Stadt wie Berlin man mag es kaum glauben. Zum teil habe ich Freunde zu Besuch mit O2 sonstwas Vetrag und die haben in meiner Wohnung keinen Empfang und das ist Friedrichshain nicht irgendwo im Speckgürtel. Also gerade für DatenFlatrates und UMTS Surftsicks sind D1 und Vodafone erste Wahl immer noch .

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Peter schrieb am 06.10.2009 um 11:20:

"Du willst es. Du kriegst es."
Donnerstags im Internet bestellt, Samstag waren alle Unterlagen plus SIM-Karte im Briefkasten. Die anschließende Freischaltung erfolgt sehr zügig. Besser geht's kaum (entsprechend dem congstar-Slogan).
Bin bisher sehr zufrieden.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

ylee schrieb am 10.12.2008 um 19:59:

Die Telekom-Marke "congstar", bietet interessante Angebote für DSL-Anschlüsse, Mobilfunk-Flatrates und Prepaidprodukte. Ich berichte über das congstar Prepaid-Angebot und was mir daran so alles aufgefallen ist.

preiswerte mobile Telefonie

Wie hier im Falle von congstar, hat sich inzwischen ein einheitlicher Preis in alle Netze (Mobilfunk und Festnetz) ergeben, wie er von anderen Anbietern generell angeboten wird. Dieser beträgt momentan 9 Cent. Außerdem wird bei den Mobilfunk-Discountern im Minutentakt abgerechnet, man bezahlt also jede Gesprächsminute voll. Seit einiger Zeit hat sich der niedrige Festpreis bei Minutentaktung durchgesetzt. Der Preis für eine SMS beträgt 9 Cent. Eine MMS kostet 39 Cent. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos.
Der Datenpreis ist mit 49 Cent pro MB ziemlich hoch, andere Anbieter verlangen 24 Cent pro MB. Doch da congstar das D-Netz nutzt, welches ja bekannterweise am besten ausgebaut ist, haben auch die Nutzer auf dem Lande was davon, die ja sonst mit den preiswerteren, doch nicht immer voll nutzbaren Datendiensten im Eplus-Netz eher weniger anfangen können.
Wie bei den anderen Discount-Anbietern gibt es weder Mindestvertragslaufzeit noch Grundgebühr oder Mindestumsatz. Allerdings sollte man ein Sim-lock freies Handy haben, was ja viele haben, die aus alten Verträgen oder Prepaidtarifen umsteigen. Neuerding bietet Congstar aber auch eine Auswahl an aktuellen Prepaid Handy Modellen an. Diese Congstar Prepaid Handy Bundles sind ab 29,95 € auf der Congstar Webseite zu bestellen.

Der Bestellvorgang

Ein congstar-Starterset gibt es online auf der congstar Webseite
Aufladegutscheine sind überall im Handel erhältlich. Bei einer Onlinebestellung kann man leider seine zukünftige Nummer nicht auswählen oder aus einem Pool aussuchen.
Für 9,99Euro bekommt man das Startersetmit einem Startguthaben von fünf Euro. Bei extra&Co. ist außen auf dem Starterset die Rufnummer aufgeklebt und man kann vor Ort die dort angebotenen Sets durchforsten und eines mit einer genehmen Nummer auswählen. Eine Rufnummernmitnahme ist generell nicht möglich.

Das Starterset enthält die SIM-Karte und eine Anleitung zu den ersten Schritten, wichtige Funktionen werden kurz erklärt. Es gibt auch kargere Starterboxen anderer Anbieter, die alles nur Online erklären wollen. Nicht so bei congstar. PIN und der PUK, mit dem die Karte dann freigeschaltet werden kann, müssen freigerubbelt werden. Per Hotline oder über das Internet wird dann diese Freischaltung ausgeführt, wobei bei letzterer Variante natürlich keine Kosten entstehen und die Freischaltung recht schnell von statten ging.
Mit seiner Nummer kann man sich dann bei congstar registrieren und seine Einstellungen tätigen und einsehen.

Aufladung des Guthabens

Guthaben kann auf mehrere Arten aufgeladen werden. Einmal geht das über Cashkarten im Wert von 15 oder 30 Euro, die man bei extra, real, dm und an vielen Tankstellen und Kiosken erwerben kann. Möglich ist auch die Guthabenaufladung per SMS oder Telefon, online per Direktaufladung oder per monatlicher automatischer Aufladung. Dafür ist natürlich ein Konto anzugeben.

Weiteres

Da congstar ein Discountprodukt ist, bei denen der Kundensupport im Allgemeinen aufs Nötigste reduziert ist, ist die Website eigentlich die wichtigste Schnittstelle zwischen Kunde und Anbieter.
Auf der Startseite präsentieren sich oben die Menüpunkte "Prepaid", "Handy-Flats", "DSL" und "Handys und Co." Dort können auch Handys bestellt werden. Unter "Prepaid" erreicht man das congstar Prepaid-Angebot. Hier gibt es alle Informationen zum Prepaid Tarif, wie z.B. die Preise pro Minute und SMS, Erklärungen zu den Leistungen des D-Netzes, Orte an denen Guthaben gekauft werden kann usw. Unter "Weitere Tarifinformationen" oder unter "Tarifinformationen" erfährt man die generellen Preise. Wer noch mehr wissen will, muss unter "Alle Preisinformationen finden Sie hier" schauen, wo eine Vielzahl von AGB's und Preislisten zu allen geführten Produkten zu finden ist. Ein wenig unübersichtlich, aber vollständig.
Einmal bei congstar eingeloggt, gibt es noch die Menüpunkte "Erste Schritte" und "Hilfe & Tipps". Hier wird man über die Funktionen des Prepaid Angebotes und was sonst noch zu Wissen ist, informiert.

Fazit

Auch die Telekom hat sich mit der Etablierung der Marke congstar, zu den Mobilfunk-Discountern gesellt. Außer dem teureren Datenpreis, den congstar ganz sicher demnächst senken muss (denn mobiles Internet ist im Kommen) und der etwas umständlichen Homepage, bin ich mit congstar sehr zufrieden. Schnell und einfach konnte ich die Karte freischalten lassen. Einfach wie bei Xtra und Callya ist der Erwerb von Cashkarten, z.B. beim shoppen oder an Tankstellen und mit dem D-Netz fährt und fuhr man schon immer ganz gut.
congstar ist als Prepaidprodukt sicher eine gute Alternative zu den normalen Verträgen, wenn man zu den Wenig- und Normaltelefonierern gehört.

Insgesamt empfinde ich congstar als solide und preiswerte Variante im Prepaidbereich und kann es nur jedem empfehlen, der komfortabel und bei voller Kostenkontrolle mobil telefonieren will.

viel Spass! see u!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Hennng Apel schrieb am 11.05.2008 um 10:06:

Eine der wenigen, bei der auch Modembetrieb mit UMTS-Handy an Notebook klappt. Dafür kann ich z.B. mit einem Handy am Notebook keine Faxe verschicken.
Ansonsten die beste Lösung. Besser wäre noch BildMobil, wenn diese Modembetrieb zuließe.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

max schrieb am 01.05.2008 um 18:22:

Sonntags bestellt, Dienstag waren schon die Unterlagen im Briefkasten - was will man mehr! Auch die Freischaltung der Karte ging flott. Das Einzige, womit ich noch Probleme habe, sind MMS (Eingang und Ausgang) sowie Internet. Irgendwas stimmt da noch nicht, obwohl ich die beschriebenen Einstellungen vorgenommen habe. Aber das das lässt sich sicher klären.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

beni schrieb am 28.03.2008 um 21:42:

Ich bin sehr zufrieden mit Congstar. Er hat aktuell die besten Gesamttarife. Das heißt:
für 9 cent

sms
Festnetz
handy.

Gut Fonic hat die gleichen Konditionen.
Bei simply ist es so sind die Gespräche war 0,5 cent billiger dafür aber die sms um 6 cent teuerer.
Man kann eine automatische Kontoaufladung einstellen.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Congster Congstar Gutschein Code schrieb am 11.03.2008 um 17:45:

Einen 10 Euro Congstar Gutschein bekommen Neukunden von Handyflarates oder Congster DSL Tarifen wenn Sie die email von einem anderen CONGSTAR-Kunden eingeben, z.B. von einem Bekannten. Eine aktuelle email für diese Congster Aktion guthaben@gmx.de. Diese Gongstar Aktion gilt nicht für den Prepaid Congsta Tarif allein.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

suse schrieb am 07.03.2008 um 14:39:

Hallo, bin nun seit ein paar Tagen congstar Neu-Kundin und muss sagen ich bin mehr als zufrieden. Vorher hatte ich mit meiner alten Prepaid karte (D2) und auch kurzzeitig blau.de, so gut wie keinen Empfang in der Umgebung (e-plus) und von den Kosten her ist es ein Traum mit congstar zu telefonieren =) 9 cent

Die Freischaltung ging innerhalb einer Stunde über die Bühne und die Karte war innerhalb von 3 Tagen im Briefkasten.

+ 9 Cent pro Minute in alle Netze
+ 9 Cent für eine SMS
+ Super Empfang mit D1
+ schnelle Lieferung und noch schnellere Freischaltung

- konnte meine alte Rufnummer nicht mitnehmen (aber das lässt sich bei der Ersparnis leicht verschmerzen)

Ich kann euch also nur empfehlen falls ihr Empfangsprobleme bei den anderen Karten habt oder noch eine Uralt Karte verwendet : holt euch congstar Prepaid, es lohnt sich!!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Cong Star schrieb am 20.02.2008 um 20:15:

Prepaid Testsieger der Stiftung Warentest Februar 02 / 2008

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben
« Bisherige Testberichte: 14 Beitraege auf 1 Seiten  |  Aktuelle Seite: 1 »