Dass immer mehr Discountmärkte auch den Prepaid Markt für sich entdecken, lässt sich an Beispielen wie Lidl, netto oder Aldi sehr gut illustrieren. Mit dem Angebot von ja! Mobil folgt nun auch der Rewe-Supermarkt mit einem eigens eingerichteten Prepaid Discounter, wobei der Tarif an sich schon seit Ende 2010 verfügbar ist, aber erst jetzt mit einem Bonus in Erscheinung tritt.

Das neue ja! Mobil im 9 Cent Einheitstarif

Das Angebot von ja! Mobil bietet einen günstigen Einheitstarif zu 9 Cent pro versandter SMS innerhalb aller deutschen Mobilfunknetze sowie 9 Cent für Gesprächsminuten in alle deutschen Fest- und Handynetze. Somit liegt ja! Mobil beispielsweise auf einem Niveau mit Fonic Prepaid. Abgesehen vom herkömmlichen Prepaid Tarif bietet ja! Mobil auch einen Community Tarif an.

Dieser ist mit 3 Cent für netzinterne SMS und Gespräche besonders günstig, SMS und Gesprächsminuten in andere deutsche Netze werden dagegen mit 11 Cent abgerechnet. Wer zudem möchte, der kann auch den Datentarif von ja! Mobil in Anspruch nehmen, der auf den Namen „ja! Mobil data“ hört.

Mit diesem kann man mobil im Internet surfen, und das mit bis zu 1,8 Mbit pro Sekunde, wobei in ja! Mobil eine Tagesflatrate zum Surfen bietet. Für 2,49 Euro pro Kalendertag wird via ja! Mobil gesurft, ab einem verbrauchten Datenvolumen von 250 MB erfolgt eine Drosselung von HSPA- auf GPRS-Niveau.

Starterpaket im Januar mit 10 Euro Guthaben

Alle Neukunden von ja! Mobil, die im Januar zum Starterpaket des Prepaid Angebotes greifen, werden dafür mit einem verdoppelten Startguthaben belohnt. Anstelle von 5 Euro, bekommen alle ja! Mobil-Kunden im Januar gleich 10 Euro für SMS und Telefonate zur Verfügung gestellt.

Der Preis für das ja! Mobil Starterpaket beträgt übliche 9,95 Euro, wobei noch erwähnt werden sollte, dass die Prepaid SIM Karte noch im Januar aktiviert werden muss, da sich sonst nur 5 Euro Startguthaben verwenden lassen.

Fazit: Obwohl das verdoppelte Startguthaben von ja! Mobil durchaus attraktiv klingt, so bleibt doch ein bitterer Beigeschmack was die Preise anbelangt. Der 9 Cent Einheitstarif mag noch gut sein (discoTEL, Maxxim, u.a. sind noch günstiger), doch eine Tagesflatrate für 2,49 Euro pro Tag mit 250 Inklusivvolumen und nur bis zu 1,8 Mbit pro Sekunde ist dagegen wenig positiv. Zum Vergleich: bei Fonic bekommt man eine Tagesflat mit bis zu 7,2 Mbit pro Sekunde, 500 MB und Kostenairbag ab 25 Euro für 2,50 Euro geboten.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.5/10 (17 votes cast)

Das neue ja! Mobil im 9 Cent Prepaid Einheitstarif, 8.5 out of 10 based on 17 ratings