Der Markt der Tablet PCs ist ein Milliardengeschäft, zumindest steht das laut diverser Prognosen fest. Bislang hat aber nur Apple profitieren können, da das Apple iPad der einzig erfolgreiche Vertreter der Tablet PCs ist. Das neofonie WeTab scheint noch nicht ausgereift zu sein und wird deshalb von vielen Kunden verschmäht, lediglich das Samsung Galaxy Tab ist alternativ noch auf dem Markt. Mit dem Galaxy Tab kann Samsung in diesem Jahr sogar noch einen recht großen Erfolg erreichen, allerdings lässt sich dieser nicht dem Erfolg des iPads vergleichen.

Eine Million verkaufte Galaxy Tabs im Jahr 2010

Noch in diesem Jahr soll Samsung die Marke von einer Million verkauften Geräten überschreiten, was für den ersten Tablet PC mit Google Android OS auf dem Markt als großer Erfolg anzusehen wäre. Bedenkt man überdies, dass die unverbindliche Preisempfehlung des Galaxy Tabs bei 799 Euro liegt, verwundert der Erfolg noch etwas mehr.
Für 799 Euro bekommt man, zum Vergleich, bereits ein Apple iPad mit 64 GB Speicher, 3G-Funktion und größerem Display geboten. Somit scheint das Samsung Galaxy Tab dennoch eine Vielzahl von Interessenten anlocken zu können.

An die Erfolge des iPads heranzureichen ist aber schwierig bis aussichtslos, da Apple vom iPad in nur rund einem Monat bereits eine Million Exemplare hat verkaufen können. Alleine am ersten Tag nach Verkaufsstart lag die Anzahl der verkauften iPads bei 300.000.

Samsung plant zweite Version des Galaxy Tabs

Bei Samsung ruht man sich aber nicht auf den bisherigen Erfolgen aus, sondern arbeitet bereits an einer zweiten Version des Samsung Galaxy Tabs. Diese soll nicht mit einer 3G-Funktion ausgestattet sein und auch keine Telefonate und SMS ermöglichen, was bei der bisher erhältlichen Version des Tablet PCs vorhanden bzw. möglich ist.

Bedingt durch den Wegfall der Möglichkeiten soll auch der Preis des Samsung Galaxy Tabs ohne 3G fallen. Ob sich dieser dann deutlich günstiger gestalten wird als bisher, das bleibt abzuwarten, wäre aber eine logische Konsequenz von Samsung.

Welle der Tablet PCs erst 2011

Prinzipiell hat Samsung mit seinem Galaxy Tab gute Chancen, den zweiten Rang hinter dem Apple iPad zu festigen, da die nächsten Tablet PCs erst im nächsten Jahr erwartet werden. Somit bleiben noch mindestens rund zwei Monate, um den Markt der Tablet PCs für sich zu beanspruchen.

Im Frühjahr 2011 sollen dann hochkarätige Tablet PCs aus den Produktionsstätten von Research in Motion, HTC, Dell, Asus, Acer und Motorola folgen. Inwiefern diese dem Galaxy Tab Konkurrenz machen können, das muss sich erst noch zeigen. Da es sich hierbei aber um eine Vielzahl von Android-Tablets handelt, steht dem Galaxy Tab eine große Konkurrenzsituation ins Haus.

Fazit: Die bisher genannten Verkaufszahlen des Samsung Galaxy Tabs lassen sich durchaus als Erfolg bezeichnen, auch wenn diese den Zahlen von Apple natürlich um einiges nachstehen. Dennoch hat Samsung bewiesen, dass Tablet PCs nicht nur wegen Apple beliebt und gewünscht sind.

Da die Konkurrenz der Android-Tablets aber von den Fehlern beim Galaxy Tab lernen und diese ausbessern kann, dürfte das erste Galaxy Tab zu Anfang des nächsten Jahres einige Marktanteile einbüßen. Wie es sich mit einer möglichen zweiten Version des Samsung Galaxy Tabs verhält, lässt sich Stand heute noch nicht sagen.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.4/10 (18 votes cast)

Eine Million verkaufte Samsung Galaxy Tab im Jahr 2010, 8.4 out of 10 based on 18 ratings