Ab dem 10. Mai kann das Apple iPad in Deutschland vorbestellt werden und bereits jetzt kann man die ersten micro SIM-Karten für den Tablet PC bestellen. Hierzulande sind die Prepaid Discounter sehr schnell gewesen, was die Ankündigung von micro SIM-Karten anbelangt, was vor allem die Kunden freuen dürfte, die somit günstig mobil surfen können.

Fonic mit Prepaid micro SIM-Karte ab Anfang Juni

Der Prepaid Discounter Fonic hat ebenfalls eine micro SIM-Karte in sein Sortiment aufgenommen, diese bekommt man im Starterpaket von Fonic, das für überaus günstige 9,95 Euro zu haben ist und als Startguthaben einen Nutzungstag gratis beinhaltet. Bestellen kann man das Starterpaket wahrscheinlich ab Juni 2010, bis dahin müssen sich Nutzer eines iPads gedulden.

Fonic mit bekanntem Prepaid Tagesflat-Modell

Wie schon bei seinem UMTS-Surfstick bietet Fonic auch bei der micro SIM-Karte ein Tagesflat-Modell an. Hierbei zahlt pro Nutzungstag 2,50 Euro, was in Anbetracht des integrierten Kosten-Airbags günstig ist.Ab einem verbrauchten Guthaben von 25 Euro (entspricht 10 Nutzungstagen) wird der Kosten-Airbag aktiviert und der Kunde zahlt maximal diese 25 Euro pro Monat. Besonders Vielsurfer dürften von dieser Möglichkeit Gebrauch machen.

Surfen mit HSPA-Geschwindigkeit und Guthabenaufladung

Mit Fonic erreicht man dank des gut ausgebauten o2-Netzes Geschwindigkeiten auf HSPA-Niveau mit bis zu 7,2 Mbit pro Sekunde. Auf diesem Niveau macht mobiles Surfen mit dem iPad erst richtig Spaß.Das Guthaben lässt sich bei Fonic auf verschiedene Arten aufladen. Auf Wunsch lässt sich pro Monat ein bestimmter Betrag auf das Fonic-Guthabenkonto laden, aber auch die Möglichkeit das Guthaben per SMS oder im Internetportal von Fonic aufzuladen besteht.

Hierbei wird jeweils das Geld vom angegebenen Bankkonto des Fonic-Kunden eingezogen, alternativ kann auch das Fonic-Konto aufgeladen und das Geld von dort abgebucht werden. Zudem gibt es im Handel und diversen Shops Guthabenkarten für Fonic Prepaid SIM-Karten zu kaufen.

simyo als Vorreiter

Als erster Prepaid Mobilfunkanbieter hatte simyo eine micro SIM-Karte angekündigt, die ab sofort auch vorbestellt werden kann. Für 14,90 Euro bekommt man das Starterpaket von simyo zugeschickt und kann damit mit dem Apple iPad online gehen.

Erweiterung des Startguthabens möglich

Im Starterpaket integriert ist ein Startguthaben von 5 Euro, das sich allerdings noch erweitern lässt. Zum einen über das Anwählen der Option „Automatische Guthabenaufladung“, bei der eine bestimmte Grenze festgelegt wird, ab der das Guthaben der micro SIM-Karte wieder aufgestockt wird. Nutzt man diese Möglichkeit, dann gibt es noch einmal 5 Euro Startguthaben geschenkt.Zum anderen kann man 7 Euro Startguthaben extra bekommen, wenn man die Daten 1-GB Option für 9,90 Euro (gültig für 30 Tage) gleich beim Kauf des SIM-Karte bucht. Somit lässt sich ein maximales Startguthaben von 17 Euro erreichen, was für knapp zwei Monate mobiles Surfen ausreicht.

Fazit: Für die Interessenten eines Apple iPads ist es auf jeden Fall erfreulich, dass die Auswahl an micro SIM-Karten schon vor dem Start des Gerätes recht groß ist. So kann jeder Nutzer den passenden Tarif für sich wählen und ist nicht auf einen einzelnen Tarif angewiesen.

Die Prepaid Discounter simyo und Fonic haben bereits gute Angebote an den Start gebracht und dürften viele Kunden in Deutschland finden, da sowohl Preis als auch Leistung stimmen.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.4/10 (18 votes cast)

Fonic mit Prepaid micro SIM-Karte und UMTS Tagesflatrate, 8.4 out of 10 based on 18 ratings