Es gibt viele Anbieter von Prepaid Kreditkarten auf dem Markt, ein sehr seriöser und bekannter davon ist Global MasterCard, der mit seiner Global MasterCard-Premium schon eine ganze Weile eine Prepaid Kreditkarte im Sortiment hat. Bei der Global MasterCard-Premium hat es eine kleine Änderung gegeben, denn das maximale Aufladelimit der Kreditkarte beträgt nicht mehr 5.000 Euro, sondern wurde auf 10.000 Euro verdoppelt, womit sich die Global MasterCard auch für Transaktionen größerer Beträge lohnt. Zudem muss man die Global MasterCard-Premium nicht mehr mit mindestens 10 Euro zu Beginn aufladen, sondern nur noch mit 0,01 Euro, was die Karte für jeden Kunden mehr als erschwinglich machen sollte.

Bezahlen lässt sich mit der Global MasterCard-Premium in den meisten Ländern der Welt und an mehr als 32 Millionen Akzeptanzstellen, womit sich die Global MasterCard auch für Einkäufe im Urlaub eignet. Desweiteren kann man auch Bargeld von diversen Geldautomaten in aller Welt abheben, falls eine Bezahlung mit Karte nicht möglich sein sollte.

Aufladbar ist die Global MasterCard-Premium unabhängig der Konten, man kann also von verschiedenen Konten eine Aufladung durchführen. Auch eine Prepaid Handy Aufladung ist ohne Weiteres möglich und geht in Sekundenschnelle vonstatten. Möchte man Geld von der Prepaid Kreditkarte auf ein deutsches Konto überweisen, so ist das ohne Probleme aus dem Internet heraus möglich und dauert nur wenige Augenblicke. Hier finden Sie alle Anbieter im Prepaid Kreditkarten Vergleich

In puncto Sicherheit hat die Global MasterCard-Premium ebenfalls einige Funktionen in petto, unter anderem gibt es kein Umsatzlimit und es ist kein unerlaubter Zugriff auf das deutsche Girokonto des Kunden möglich. Darüber hinaus sollen Zahlungen im Internet durch CVC Zahlenkombinationen noch sicherer abgewickelt werden können.
Um Diskretion zu wahren lässt sich die Global MasterCard-Premium über eine virtuelle Kontonummer aufladen, von der aus man nicht auf die Kartennummer des eigentlichen Girokontos schließen kann. Desweiteren kann man Kontoauszüge und Kontoverwaltung nur im passwortgeschützten Bereich im Internet sehen. So wird verhindert, dass Unbefugte Zugriff auf die Karte bekommen können.

Die Kosten für die Global MasterCard halten sich in Grenzen, denn man muss als Kunde der Prepaid Kreditkarte für keine Transaktion eine Gebühr bezahlen, wobei es keine Rolle spielt, ob die Transaktion auf das eigene oder ein anderes Konto statt findet und ob sich das Konto im In- oder Ausland befindet. Lediglich eine Jahresgebühr von 68 Euro wird von Global MasterCard verlangt um die Prepaid Kreditkarte zu erhalten.

Die Global MasterCard-Premium ist quasi für jedermann, da vor Vergabe der Prepaid Kreditkarte keine Prüfung bei der Schufa durchgeführt wird und seitens MasterCard auch auf einen Einkommensnachweis verzichtet wird. Etwaige Sicherheitshinterlegungen sind bei MasterCard auch nicht in Gebrauch. Somit ist der Beruf des Interessenten bei der Vergabe der Karte unwichtig, ebenso die Höhe seines Einkommens.

Einzig und allein volljährig muss man sein, wenn man sich für die Global MasterCard-Premium interessiert. Zudem muss eine Kopie des Personal- oder Reiseausweises an MasterCard gesendet werden, um eine Validierung durchzuführen. Ansonsten gibt es keine Einschränkungen bei der Auswahl der Kunden.

Wie die meisten Prepaid Kreditkarten bietet auch die Global MasterCard den Vorteil, dass eine Überschuldung so gut wie unmöglich ist, da man nur so viel Geld mit der Karte ausgeben kann, wie auch an Guthaben auf der Karte vorhanden ist. Das macht die Global MasterCard auch als Prepaid Kreditkarte für nebenbei sehr attraktiv.


VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.6/10 (14 votes cast)

Global MasterCard Prepaid Kreditkarten im Test Vergleich, 8.6 out of 10 based on 14 ratings