Das gerade erst vorgestellte Apple iPhone 4S ist Apples neuester Trumpf, der sich mit Sicherheit sehr gut wird verkaufen lassen, was man bei der Konkurrenz natürlich entsprechend verhindern möchte. Dazu muss man die richtigen Smartphones auf den Markt bringen, wobei man gerade dem koreanischen Hersteller Samsung zutraut, ein großer Gegenspieler Apples zu sein.

Zusammen mit Google hat Samsung das neue Referenzsmartphone Google Nexus Prime entwickelt, das eigentlich am 11. Oktober 2011 vorgestellt werden sollte. Doch da der Apple-Gründer Steve Jobs verstorben ist, haben sich die beiden Apple-Konkurrenten dazu entschlossen, den Release ein Stück weit zu verschieben.

Release in der Woche vom 17. bis 23. Oktober 2011 gilt als wahrscheinlich

Allerdings nicht für allzu lange Zeit, denn schon eine Woche später soll das Google Nexus Prime vorgestellt werden. Das aber nicht alleine, denn auch das neue Google Android Ice Cream Sandwich soll im gleichen Atemzug präsentiert und im Anschluss der Präsentation zur Verfügung gestellt werden.

Dazu hat Samsung das Event Samsung Mobile Unpacked 2011 ins Leben gerufen, das aber nicht nur von Samsung auf die Beine gestellt wird, sondern auch von Google. Da Samsung das Referenzsmartphone für das neue Android OS stellt, ist es nicht unverständlich, dass man das Smartphone und das dazugehörige Betriebssystem auf einen Schlag präsentieren möchte.

Immerhin kann sich Samsung dann während der Präsentation darauf beschränken, die technischen Vorzüge des Google Nexus Prime (das auch unter dem Namen Samsung Galaxy Nexus auf den Markt kommen könnte) vorzustellen, währenddessen man bei Google die Neuerungen des Android OS Ice Cream Sandwich aufzeigen kann.

Google Nexus Prime: Technische Details auf einen Blick

Technisch gesehen soll das Google Nexus Prime einiges zu bieten haben, unter anderem ist die Rede von einem 4,65 Zoll großen Super AMOLED-Display, wobei die Größe des Gehäuses der des Samsung Galaxy S2 entsprechen soll. Demnach dürfte das Nexus Prime ein Galaxy S2 mit größerem Display werden.

Allerdings ist auch die sonstige Hardware nicht zu verachten, beispielsweise soll das Google Nexus Prime über eine 1,5 GHz schnelle Dual Core-CPU (ein Samsung Exynos-Modell), 1 GB Arbeitsspeicher, 16 GB internen Speicher und eine neue und insbesondere schnelle Grafiklösung verfügen.

Die noch offenen Details der Technik des Google Nexus Prime sollten dann während der Samsung Mobile Unpacked 2011 enthüllt werden. Neben der restlichen Technik kann man auch davon ausgehen, dass Samsung den Preis des Nexus Prime sowie die Verfügbarkeit bekannt geben wird, wobei man hier von einem schnellen Marktstart ausgehen kann.

Google Android Ice Cream Sandwich: Ein OS für Tablet PCs und Smartphones

Da das Google Nexus Prime das weltweit erste Smartphone mit vorinstalliertem Google Android Ice Cream Sandwich sein soll, dürfte sich Google für die Präsentation genug Zeit nehmen, um die einzelnen Neuerungen näher zu beleuchten. Dabei dürfte es vor allem interessant sein, welche Änderungen integriert worden sind.

Denn bislang sind noch nicht allzu viele Details ans Tageslicht geraten, obwohl es bereits diverse Gerüchte zu finden gibt. Als sicher gilt, dass das neue Ice Cream Sandwich sowohl für Tablet PCs als auch Smartphones zur Verfügung stehen und die bisherigen Gingerbread OS (für Smartphones) und Honeycomb OS (für Tablet PCs) zusammenführen wird.

Hinzu kommt die Tatsache, dass ein neues Design in Planung ist, das viele runde Elemente durch eckige Elemente ersetzt und dabei anstelle auf das bisher genutzte Grün auf ein neues Blau als Designfarbe setzen soll. Alle weiteren Neuerungen wird man mit Sicherheit während der Samsung Mobile Unpacked 2011 erfahren können.

Fazit: Von der technischen Warte aus betrachtet könnte das Google Nexus Prime tatsächlich ein großer Konkurrent für das Apple iPhone 4S werden. Allerdings war es bereits in der Vergangenheit so, dass die Nexus-Smartphones keine Chance hatten, Apples Erfolg einzudämmen, da insbesondere die Verfügbarkeit stark eingeschränkt war (Google vertrieb die Smartphones ohne Werbung nur über das Internet).

Sollten sich Google und Samsung zu einer Änderung in Bezug auf die eigene Strategie entschließen, dann ist es aber durchaus im Bereich des Möglichen, dass das Google Nexus Prime deutlich höhere Verkaufszahlen erreichen kann als seine direkten Vorgänger. Ob das aber ausreichen wird, um Apple gefährlich zu werden, das steht auf einem anderen Blatt geschrieben.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.5/10 (18 votes cast)

Google Nexus Prime & Ice Cream Sandwich - Release in der Woche vom 17. bis 23.10. ?, 8.5 out of 10 based on 18 ratings