Bei Apple kann man in Anbetracht der neuesten Quartalszahlen mit dem Verkauf des iPhone mehr als nur zufrieden sein und darf sich sogar weltweit zu den vier erfolgreichsten Verkäufern auf dem Handymarkt zählen, bei dem nicht nur die Verkäufe von Smartphones, sondern auch herkömmlichen Handys gewertet werden. Da Apple nur Smartphones anbietet, kann sich der vierte Platz auf jeden Fall als Erfolg bezeichnen lassen.

Google greift mit Nexus Two Smartphone an

Dass das der Konkurrenz nicht schmecken dürfte, sieht man an Googles Verhalten. Eigentlich wollte Google nämlich kein Smartphone mehr in Eigenregie auf den Markt bringen, hat sich nun aber scheinbar eines Besseren besonnen und plant einen weiteren Angriff auf Apple. Der Nachfolger des ersten Google-Smartphones, dem Google Nexus One, hört auf den Namen Google Nexus Two und könnte bereits am 8. November zur Schau gestellt werden. An diesem Tag plant der Hersteller des Smartphones, Samsung, nämlich einen groß angelegten Event, weshalb eine Präsentation des Nexus Two hier sicherlich gut passen würde. Erste Informationen zur Technik des Google Nexus Two hat es bereits gegeben, wozu unter anderem ein 4 Zoll großer Touchscreen gehört, der als AMOLED-Display von Hersteller Samsung profitieren kann.

Android OS als großer Vorteil

Auch eine 1,2 Gigahertz schnelle CPU des Herstellers Qualcomm soll mit hoher Wahrscheinlichkeit im Samsung Nexus Two stecken, die für genug Leistung für mobile Spiele sorgen würde. Zwei Kameras, eine für Videotelefonie, soll ebenfalls im Google Nexus Two Platz finden.

Der größte Vorteil von Google ist im Vergleich mit Apple wohl das Android OS, das bereits in einigen Kategorien am Erfolgreichsten ist. Passend zum Nexus Two möchte Google ein neues Update des Android OS vorstellen, das direkt auf dem Nexus Two vorinstalliert sein soll.

Die Rede ist von Google Android 2.3 Gingerbread, das das letzte Update vor dem nächstgrößeren Update, Android 3.0 Honeycomb, sein soll. Mit Android 3.0 scheint Google für das Frühjahr des nächsten Jahres zu planen.

Keine micro SIM Karte

Wie viele andere Hersteller auch verzichtet man bei Google darauf, dem Nexus Two einen Steckplatz für micro SIM Karten zu spendieren. Vielmehr bleibt Google bei der standardmäßigen SIM Karte, die man in den meisten anderen Geräten auf dem Markt finden kann.

Bislang setzt einzig und allein Apple auf die kleinere Form der SIM Karte, weshalb man sich bei der Konkurrenz scheinbar ein wenig ziert, bevor man den Schritt ebenfalls wagen möchte. Bei Apple ist man aber der festen Überzeugung, dass die micro SIM Karte das beste Format für die Zukunft darstellt.

Fazit: Sollte Samsung das Nexus Two tatsächlich schon am 8. November präsentieren wollen, dann könnte dem Apple iPhone 4 eine große Konkurrenz ins Haus stehen, die man nicht unterschätzen sollte. Zwar war das erste Smartphone von Google kein großer Erfolg, dennoch weiß man, dass Google durchaus gefährlich für Apple sein kann, wie nicht zuletzt das Google Android OS beweist.

Prinzipiell müsste Google aber schon einigen Boden auf Apple gutmachen, bevor das Nexus Two als gefährliche Konkurrenz für das iPhone 4 gesehen werden kann. Zumal Apple seinerseits schon am Nachfolger des iPhone 4 arbeitet und damit ebenfalls gute Argumente in der Hinterhand haben dürfte.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.6/10 (14 votes cast)

Google Nexus Two Smartphone mit Android OS, 8.6 out of 10 based on 14 ratings