Seit dem Oktober 2010 ist es möglich, das Apple iPhone nicht mehr nur über die Deutsche Telekom zu bekommen, sondern auch über die direkten Konkurrenten Vodafone und o2. Für den Interessenten ergeben sich dadurch natürlich mehr Auswahlmöglichkeiten, dennoch kann es verwirrend sein, das individuell beste Angebot zu finden. Für wen sich welcher iPhone-Tarif am Besten lohnt, wird in diesem Beitrag verraten – die jeweiligen Internetflatrates wurden außen vor gelassen, da alle iPhone-Tarife über eine solche verfügen.

iPhone-Tarife für Einsteiger

Wer sein Apple iPhone nicht unbedingt häufig als Telefon benutzt, sondern vielmehr dessen Fähigkeiten als Smartphone (im Internet surfen, etc.) schätzt, der benötigt keinen Tarif mit vielen Freiminuten und Frei-SMS. Als Einstieg genügt in einem solchen Fall bereits ein günstiger Tarif, der natürlich mit einer höheren Zuzahlung verbunden ist.

Bei Vodafone wäre das der SuperFlat Internet Wochenende Tarif, der für 24,95 Euro im Monat verfügbar ist und am Wochenende Telefonate in das Vodafone- und Festnetz kostenfrei ermöglicht. Zudem sind 60 Freiminuten für alle anderen Netze inkludiert.

Die Telekom bietet als günstigsten Tarif den Complete Mobil S an, für den man monatlich 35,96 Euro bezahlen muss. Inklusive sind alle Gespräche am Wochenende (Telekom- und Festnetz), zudem gibt es 120 Freiminuten in alle weiteren Netze und 40 Frei-SMS, die sich ebenfalls für den Versand in alle anderen deutschen Handynetze verwenden lassen.

Für 20 Euro im Monat bietet o2 seinen Blue Flex 120-Tarif an, der kostenlose Telefonate in das o2-Netz ermöglicht, und das die gesamte Woche über. Hinzu kommen 120 Freiminuten für die Netze der anderen Mobilfunkanbieter, wer einen 24-monatigen Vertrag abschließt, der bekommt sogar eine SMS-Flatrate gratis.

iPhone-Tarife für Normalanwender

Als iPhone-Nutzer, der gerne mit seinem Smartphone surft, SMS versendet und telefoniert, benötigt man einen Mittelklasse-Tarif, der einige Vorteile zu bieten hat. Bei Vodafone findet man beispielsweise den SuperFlat Internet Festnetz oder Mobil-Tarif, der pro Monat 44,95 Euro kostet. Darin enthalten ist eine Flatrate für alle Gespräche in das Vodafone- oder das Festnetz (vorab muss zwischen den beiden Varianten gewählt werden), 60 Freiminuten in alle Netze sowie eine Flatrate für SMS in das Vodafone-Netz und 40 Frei-SMS in alle weiteren Netze.

Bei der Telekom trägt der Mittelklasse-Tarif den Namen Complete Mobil M und kostet monatlich 44,96 Euro. Dafür gibt es 120 Freiminuten in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze, 40 Frei-SMS in alle Netze sowie eine SMS-Flatrate für das Telekom-Netz.

Mit dem o2 Blue Flex 250-Tarif bietet o2 einen iPhone-Tarif für günstige 35 Euro je Monat an. In diesem enthalten sind eine Telefonflatrate für Verbindungen innerhalb des o2-Netzes, 250 Freiminuten in jegliche weitere Netze und auch eine SMS-Flatrate bei Abschluss eines 24-monatigen Vertrages.

iPhone-Tarife für Geschäftsleute

Wer ständig unterwegs ist und sein Smartphone als mobiles Büro nutzt, der wird vermutlich mit einem Tarif für Geschäftsleute die besten Ergebnisse erzielen. Bei Vodafone nennt sich der entsprechende Tarif SuperFlat Internet Allnet und kostet monatlich 99,95 Euro. Für den stattlichen Preis gibt es auch eine Menge geboten, unter anderem eine Flatrate für Gespräche in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Desweiteren gibt es 120 Freiminuten für Telefonate ins Ausland, eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze und 1.500 Frei-MMS in das Vodafone-Netz.

Die Telekom bietet einen günstigeren Tarif für Geschäftsleute an, nämlich den Complete Mobil XL. Für diesen bezahlt man monatlich 89,96 Euro, wobei hier ebenfalls alle Telefonate in deutsche Netze (Festnetz und Handy) inkludiert sind und 120 Freiminuten für die Auslandstelefonie zur Verfügung stehen. Mit 3.000 Frei-SMS in alle deutschen Mobilfunknetze bietet die Telekom zudem quasi eine SMS-Flatrate an.

Bei o2 hat man lediglich die Tarife o2 Blue Flex 100 und Blue Flex 250 im Angebot, sodass sich zweitgenannter Tarif auch für Geschäftsleute empfehlen lässt. Gerade bei Abschluss einen Zwei-Jahres-Vertrages ist die beliebte SMS-Flatrate sogar kostenlos verfügbar.

Fazit: Die angeführten iPhone-Tarife verstehen sich natürlich unabhängig davon, für welches Gerät man sich entscheidet. Lediglich die Zuzahlung variiert bei den einzelnen Tarifen, für das Apple iPhone 4 wird im Regelfall mehr Geld verlangt als für das Apple iPhone 3GS. Eine weitere Unterscheidung gibt es beim Preis der beiden Ausstattungsvarianten (zur Auswahl stehen 16 und 32 GB interner Speicher), die aber ebenfalls nicht abhängig von der Wahl des Tarifes ist.


VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.6/10 (14 votes cast)

iPhone Tarife und Angebot von Vodafone, O2 und Telekom im Überblick, 8.6 out of 10 based on 14 ratings