klarmobil klarmobile
Paypal-Aktion

Aktion für Paypal-Kunden - Testbericht verfassen und Geld verdienen!

Wir bieten 1 Euro pro 100 Worte (bis maximal 3 Euro) pro Testbericht! So bald wir deinen Testbericht freischalten, wird das Geld sofort direkt auf dein Paypal-Konto eingezahlt! Gib einfach deine bei Paypal registrierte Email-Adresse im gekennzeichneten Formularfeld an.

klarmobil Meinungen / klarmobil Testberichte

Dein Name:

  *

Dein Paypal-Konto:

  (kein Pflichtfeld, hier nur eintragen um über Paypal Geld zu verdienen!)

Bewertung der Seite

Dein Testbericht:

  *

1
2
3
4
5

In welchem Feld ist der Punkt?

  *

Abschicken      (* = Pflichtfelder)

« Bisherige Testberichte: 31 Beitraege auf 2 Seiten  |  Aktuelle Seite: 1 »
[ 1 ] [ 2 ]

Dietmar Passenheim schrieb am 10.10.2016 um 10:56:

Ich habe im September über Computerbild ein Prepaid Angebot abgeschlossen. Der Versand kam verzögert. Obwohl 2 Monate eine Gratis Flat alles versprochen wurde, entstanden mir plötzlich Kosten für den Versand und für zwei angebliche Kontakte nach England.
Ich habe eine Mail Anfrage gesandt und keine Antwort erhalten. Deshalb versuchte ich Tage später den den Kundendienst telefonisch zu erreichen. Der Mitarbeiter war freundlich, aber nicht kompetent.
Nun habe ich den monatlich kündbaren Vertrag per Email gekündigt. Eine Antwort erhielt ich aber nicht.
Ein weiterer telefonischer Versuch beim Kundendienst scheiterte, nach der elektronischen Annahme und Abfrage, war das Gespräch plötzlich beendet, was mir auch bei einem weiteren Versuch passierte.
Nun habe ich eine 2. Kündigung dieses unseriösen Vertrages postalisch und per Einschreiben abgesandt und werde klarmobil, falls notwendig verklagen.
Ich verstehe nicht, warum Computerbild mit Ihrer Werbung solch einen unseriösen Anbieter mit einer bundesweiten Werbemöglichkeit unterstützt.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Paul Geier schrieb am 07.05.2014 um 15:15:

Hallo,
seit gut 2 Monaten verspricht mir klar-mobil den Betrag von 15 € zu überweisen.
Meine zahlreichen Mails werden stets beantwortet mit "...wurde an die Buchhaltung weitergeleitet"
Ich komme mir wirklich verarscht vor.
Ist das ein Kundendienst, der den Namen verdient ??
Eins ist klar : klarmobil nie wieder.

Gruß
Paul Geier

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Herr Richter schrieb am 03.02.2014 um 15:37:

Hallo,
seit August 2013 wird mir plötzlich eine Kontopflegegebühr bzw Grundgebühr in Rechnung gestellt, die ich
seit 2009 nicht kannte und auch nicht zeitgemäß ist.
Nach zweimaliger Reklamation per Mail, wurde ich nur mit einer Bearbeitungs/ Anfragenummer abgespeist.
Also keine Antwort auf meine Fragen. Im Februar 2014 versuchte ich die Kommunikation per Telefon.
Hier konnte mir der Sachbearbeiter nur sagen, dass diese Vorgänge so in Ordnung seien und keine
Rückerstattung möglich ist.
Darauf hin kündigte ich gleich bei ihm. >>> In meinem Leben gibt es kein "Klarmobil" mehr.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Ludwig schrieb am 27.04.2013 um 09:39:

Hatte Klarmobile 1 Monat lang, Ich kann es leider nur als den allerletzten Mist bezeichnen.
Zuerst ging die Karte nicht in meinem vorhandenen Surfstick ( hatte vorher eine Vodafone webseccion karte ) wiel die Einstellungen von Vodafone anders sind als die von Klarmobil obwohl es auch das D2 Netz ist. Support von Klarmobile - Fehlanzeige. Dann war das Guthaben Ruckzuck verbraucht un man bekommt keinerlei Info darüber. Man wundert sich nur dass das Surfen unerträglich langsam wird.

Nach zahreichen Beschwerden nur lapidare Antworten vom Support.

Nein Danke, Nie wieder Klarmobile, reine Abzocke

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Blubberdiemaus schrieb am 02.12.2012 um 13:43:

Hy,habe vollgenes Klarmobil Problem, habe eine Prepaidkarte, nach dem ich diese abtelefonoierte vor 1 Monat bekomme ich nun eine nette SMS mit text das sie mich Kündigen,wenn ich es nicht will soll ich meine Karte aufladen. MUSS ICH DAS VERSTHEN?

Nun Wird man schon Gezwungen aufzuladen dachte immer sowas gibt es nicht mehr ??

Aber Klarmobil Rockt (ironisch)

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Rüdiger Schulenburg schrieb am 09.06.2012 um 14:40:

Hey liebe Leute, ich wollte heute auch mal einen Testbericht zu Klarmobil schreiben.
Ich habe mir jetzt den Anbieter klarmobil geholt und bin mehr als zufrieden.
Besonders mit der Handy-Flatrate kann ich eine ganze Menge anfangen, immer steigen die Preise ja sonst sehr, sehr schnell in die Höhe. Aber vor allen Dingen für wenig Telefonierer ist klarmobil auch sehr gut geeignet, diese Mindestpreise oder Grundgebühren, die man manchmal zahlen muss sind sehr schön unverschämt, mit klarmobil ist das ja zum Glück überhaupt gar kein Problem mehr.
Es gibt auch keine Mindestvertragslaufzeit, also wenn irgendjemand doch nicht zufrieden sein sollte (was meiner Meinung nach eher wenige Fälle sein dürften) kann er den Vertrag problemlos, schnell und rechtzeitig wieder kündigen, um sich nach einem anderen Anbieter umzuschauen. Und der Service ist auch sehr, sehr gut, ich habe auf jede Frage, die ich abgeschickt habe, eine professionelle, kompetente und vor allen Dingen natürlich schnelle Rückmeldung erhalten.
Nun gut, ich hoffe ich konnte einiger Leser dazu anregen, zu klarmobil zu wechseln, also ich persönlich habe nur sehr positive Erfahrungen gemacht und werde so schnell nicht wechseln, da stören mich die unter mir angesprochenen drei Euro, die für einen Tarifwechsel erforderlich sind eher wenig.
Na ja, das war es dann von meiner Seite,
liebe Grüße wünscht euch Rüdiger.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Sam schrieb am 23.04.2012 um 13:03:

Klarmobil ist wirklich das letzte.
Selbst bei einer nicht aktivierten Sim-karte wird zum Schluss eine Rechnung geschickt.

Da kommt man auf eine Summe von 103 € für nicht mal eine ins Handy eingelegte SIM- Karte.
Also keine art von Leistungen von ihnen bezogen.

Toller Verein, kann man nur abraten!!!!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Sil schrieb am 17.04.2012 um 10:20:

Ich wundere mich über die vielen schlechten Bewertungen von Klarmobil.
Gut, bis auf einen kurzen Kontakt mit dem Service-Chat, der schnell und richtig geholfen hat, habe ich noch keinen weiteren Kontakt gehabt, aber ich würde jedem zu Klarmobil raten.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

VolkerG schrieb am 11.01.2012 um 23:16:

Ich kann vor Klarmobil nur warnen. Die Praktiken von Klarmobil sind meines Erachtens hart an der Grenze des legalen und sind durch die gewollt? Schlechte Servicestruktur nur schwer zu beeinflussen. In Kontakt treten kann man Mit Klarmobil über eine kostenpflichtige Hotline, Kosten pro Minute 1.99€. Nach gefühlt endloser Warteschleife wurde mir dann eine Tarifänderung in 3-max. 10 Tagen zugesagt. In gleichem Telefonat wurde eine Adressänderung, wie sich später herausstellte von Klarmobil so sinnentleert gekürzt, dass sie zwar in ein Eingabefeld passte, aber nie zugestellt werden kann. Die weiteren Kontaktaufnahmen waren dann aus Kostengründen per Email. Die Mailantworten wirken stereotyp und haben nur zum Teil mit den gestellten Anfragen zu tun, sind wenig hilfreich. Konkrete Fragen werden nie beantwortet. So kann zum Beispiel eine Korrektur meiner Adresse „aus technischen Gründen nicht erfolgen“ (Zitat Klarmobil). Nachdem ich von der Tarifumstellung nach 3 Wochen noch nichts gehört habe, trat ich davon in mehreren Mails zurück. Laut den AGBs von Klarmobil hat man nach Freischaltung ein 2 wöchiges Rücktrittsrecht. Ich kündigte bereits 2 Wochen vor geplantem Schalttermin. Laut Klarmobil sei dies wiederum aus technischen Gründen nicht möglich. Dann wurde meine bestehende Karte ohne Vorankündigung einfach stillgelegt. Auf meinen Protest hin sagte man mir eine Reaktivierung erneut zu , allerdings dauere dies 3-4 Wochen. Es kommt mir vor, als wolle sich Klarmobil über die eigenen AGBs hinwegsetzen um mich in einen teuereren Tarif zu zwingen. Ich weiß nicht, ob andere Anbieter besser sind, ich kann jedenfalls aus meinen gemachten Erfahrungen heraus nur jedem empfehlen, bei Klarmobil keinen Vertrag abzuschließen.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Tomi schrieb am 01.12.2011 um 13:08:

Klarmobil ? Nein danke!

Es scheint eine Masche zu sein, übers Telefon kostenlose Probenutzung anzubieten und danach den Kunden abzuzocken.

Service.Telefon? Ja klar für0,99 € die Minute.

Keine Reaktion auf E-Mail Faxe ....

Es ist einfach keine Komunikation mit diesem Verein möglich.

Rücklastschriftgebühren von 19,95€ und Mahnkosten von 9,95€???? Noch nie erlebt - außer bei Klarmobil.



Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

toll schrieb am 23.11.2011 um 20:11:

Ich habe ein Anruf bekommen das ich 1 monat lang die sms-flat und festnetz-flat KOSTENLOS testen konnte und dann am ende des monats wollte ich dann kündigen wie es mir an tele gesagt wurde: wenn ich denn vertrag nicht weiter nutzen will, am ende des monats einfach kündigen.
und dann kam ne rechnung fast 30€ für vielleicht 10 minunten telefonieren, und obwohl ich auch nur eine karte genutzt habe.
und obwohl beide karten jetz gekündigt sind habe ich noch eine rechnung erhalten.
Nie Wieder !

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

abuhadid schrieb am 02.11.2011 um 01:39:

Hallo, ich habe auch einen Vertrag abgeschlossen, super prepaid. ist einmal die Rechnung zurück wegen mangelede Deckung (passiert mal ) Die Strafe ist aus 9,95 wurde 29,95 zu bezahlen, darauf habe ich gekündigt, darf nicht passieren.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Puni Ca schrieb am 13.10.2011 um 10:35:

Meine (nicht allzu guten) Erfahrungen mit klarmobil:
Ich habe einen Vertrag bei klarmobil abgeschlossen. Dabei wurden meine Mails immer nach einem Tag beantwortet und ich dachte mir "Hey, cool, endlich mal ein Anbieter bei dem das alles funktioniert" ... Dachte ich !
Die Wahrheit sah dann so aus:
Man schickte mir statt einer D1-Karte eine im O2-Netz. Also hab ich den Service-Chat genutzt, um klarmobil darüber in Kenntnis zu setzen, die haben mir auch ganz nett einen anderen D1-Vertrag angeboten, den ich dann angenommen habe.
Ich hatte also 2 Wochen lang (so lange dauerte es, bis die neue Karte kam) einen Vertrag, den ich nicht nutzen konnte. Trotzdem bekam ich für eben diesen O2-Vertrag eine Rechnung. Auf meine Mails bekam ich keine Antwort mehr, auch auf zahlreiche weitere Mails kam nichts. Die Rechnung wurde natürlich von meinem Konto eingezogen.
Daraufhin kündigte ich meinen D1-Vertrag zum Monatsende und schickte klarmobil einen Brief (per Einschreiben, sicher ist sicher), in dem ich die Umstände nochmals erklärte und die Einzugsberechtigung entzog.
Die Rechnung für den D1-Vertrag kam und wurde trotz Entzug der Einzugsermächtigung von meinem Konto abgebucht. Den Betrag ließ ich natürlich sofort zurückbuchen. Daraufhin kam per Post eine 1. Mahnung, in der geschrieben wurde, dass ich auch bei Reklamation den Betrag überweisen solle und nach Klärung des Problems zurückbekäme. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich seit 5 Wochen schon keine Antwort (außer der Mahnung) bekommen, bin darauf also nicht eingegangen. Eine erneute Mail an klarmobil wurde natürlich wieder nicht beantwortet, stattdessen kam die 2. Mahnung, in der ich dann die Vertragskosten, Rückbuchungs- und Mahnungsgebühr zahlen sollte.
Um endlich mal mit jemandem kommunizieren zu können, bediente ich mich wieder des Service-Chats. Nach 1h Wartezeit hatte ich dann auch eine Mitarbeiterin dran, der ich alles erklärte, etc. Die bot mir dann "aus Kulanz" an, Rückbuchungs- und Mahnungsgebühren zu erlassen und nur die Vertragskosten zahlen zu müssen.
Letztendlich nahm ich dann dieses Angebot an. Zum einen, weil ich keine Lust auf Schufa-Einträge habe und zum anderen, weil klarmobil durch die Rückbuchungsgebühren einen höheren Schaden hat als ich (als kleiner Trost).

Fazit:
KEIN klarmobil !
Wenns läuft, dann läuft es zwar, aber spätestens bei der Kündigung gibts Probleme und eine anschließende Rufnummermitnahme und ähnliches (wobei man mit klarmobil kommunizieren muss) ist sowieso nicht drin.

PS: Ich hab zu Anfang auch solche Beiträge wie meinen gelesen und mir gedacht, die vielen positiven überwiegen. Aber man sollte sich die günstigen Tarife nicht schönreden/-denken. So zumindest meine Erfahrung.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Schattendichterin schrieb am 11.10.2011 um 06:19:

Ich kann auch nur abraten von Klarmobil:

Meine Mutter - Wenig- bzw. Nie-telefoniererin (Handy nur für Notfälle) - hat ebenso wie mein Vater über Klarmobil einen Handyvertrag ohne Grundgebühr, wo nur abgerechnet wird, was wirklich verbraucht wurde...
Dachte man! Im August kam nun eine Rechnung über 75,00 EUR, da sie Mitte August 1 Stunde lang mit Irland oder Großbritannien telefoniert hätte... Haha. Hat sie niemals. Wir schauten dann in den "Anruflisten" im Handy nach und just zu diesem abgerechneten Zeitpunkt war 1 Anruf in Abwesenheit von eben dieser ausländischer Nummer, mit welcher sie dann in diesem Moment 1 Stunde telefoniert haben soll. Wir wissen mit 1000%iger Sicherheit, dass sie nicht telefoniert hat - zu diesem Zeitpunkt lag das Handy auf dem Sidebord im Wohnzimmer und meine Eltern aßen Abendbrot. Außerdem kennt sie niemanden in GB oder Irland und kann auch nicht so gut englisch, um sich da ne Stunde zu unterhalten.
Es erfolgte Reklamation der Rechnung und Widerspruch sowie Rückbuchung des per Lastschrift eingezogenen Betrages. Nun wollen sie die 75,00 EUR sowie mittlerweile zusätzlich 50,00 EUR Mahnkosten und Rückbuchungskosten, welche von Ende August bis Anfang Oktober angefallen sind. Auf unser Reklamationsschreiben (Einschreiben und Telefax; Zustellungsnachweise sind also vorhanden) und Anfragen, wie so etwas passieren kann und ob die Klarmobil-Server wohl nicht ausreichend geschützt sind bzw. wie man so etwas in der Zukunft vermeiden will, kam überhaupt keine Antwort. Im Gegenteil: Es wird nur stur durchgemahnt, mit Vertragsauflösung gedroht - können sie ruhig machen - und mit Inkasso gedroht! Dem sehen wir gelassen entgegen. Ich arbeite selbst beim Anwalt und bin jetzt schon gespannt, wie die Sache weitergeht. Langsam aber sicher habe ich auch die Vermutung, dass die selbst hinter der Abzocke des "ausländischen Betrügers" stehen. Wir denken bereits über Strafanzeige nach.
Wer hat ebensolche Probleme und Erfahrungen und wie gings weiter? Für Infos wären wir sehr dankbar.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Sascha schrieb am 21.09.2011 um 14:22:

Absolute Frechheit was dies Firma abzieht. Vertragsabschlüsse gehen problemlos über die Bühne. Kündigungen werden nichtmal beantwortet. Hotlin ist teuer und man wird aufgefordert die Handynummer einzugeben. Gibt man die ein, wird einem erzählt, dass man es nochmal versuchen soll weil die Nummer nicht erkannt wird. Beim . Versuch fliegt man dann aus der Leitung. Kündigung per email ist etwas seltsam. Wenn man im Drop-down Menü Kündigung einstellt wird man sofort auf eine weitere Seite abgeschoben die einem dann aufzeigt wie man kündigen kann. Also via Chat oder per 0800 Nummer. Ruft man die 0800er an sagt einem ein Mensch sehr unhöflich, dass er nicht zuständig sei und man die 0900er Hotline anrufen soll durch die man aber nicht weiterkommt weil ja die Handynummer nicht erkannt wird. klickt man auf email geht das Spiel von vorne los. Man füllt die Felder aus und wird nach dem einstellen "Kündigung" im Drop down Feld wieder auf die bereits beschriebene Seite geworfen.

Fazit: Nie wieder klarmobil und Verbraucherschutz einschalten!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Klaus schrieb am 19.08.2011 um 11:16:

Nie wieder Klarmobil.
Kein Service, viel Spam, teuere Hotline. Kein Antwort auf Schreiben. Hoffenlich lassen die mich meinen Vertrag kündigen.
Habe plötzlich zusatzoptionen in Rechnung gestellt bekommen!

Frechheit.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

steve schrieb am 13.07.2011 um 12:53:

Also ich kann jedem nur abraten von Klarmobil. Wenn man einen Vertrag bestellt und dann hat, läuft erstmal alles schnell und gut, wobei die Verbidnungsqualität aber gerade im Datenbereich mit einem Anbieter wie FYVE deutlich besser ist.

WEHE aber, man will kündigen. Ich hatte im April meinen Flat online gekündigt. Das ist zwar etwas umständlich, weil online alles andere leichter und schneller geht als zu küdnigen, aber es kam tatsächlich eine Bestätigung. Was aber ebenfalls weiter kam, waren die Rechnungen, bis jetzt: Mai, Juni, Juli... Ich habe frühzeitig und mehrmals versucht, online zu reklamieren. Nie eine Reaktion. Dann einfach das Geld zurückgebrucht - und prompt kann Klarmobil reagieren: Keine zwei Tage später war eine Mahnung mit Mahngebühr und einer Frist von gerade mal eine Handvoll Tagen da, die Summe zu bezahlen.

Ein Einschreiben mit meiner Reklamation befindet sich seit zwei Tagen "in der Zustellung" - ob es überhaupt jemand annimmt? Die Hotline ist unverschämt teuer.

Also mittlerweile denke ich fast, dass hinter dem Ganzen Methode steckt. Schnell geht es anscheinend nur, wenn sie einem Geld aus der Tasche ziehen können.

Bei Service und Kundenfreundlichkeit hingegen stieß ich auf taube Ohren und Null Reaktion.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Ernie schrieb am 24.06.2011 um 22:24:

Mhh seltsam,da hab ich einen Interntstick und da kommt nichts.Ja gut es hat vielleicht die Klasse von einem 56k-Modem.Was wurde mir versprochen 7200,gut man muß immer abrechnen,aber ich erwarte doch mind. 1000.So geht's nicht,ich gehe zu 1&1,die habe ich zu Hause und die sind Top.

cu
ernie

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben
[ 1 ] [ 2 ]
« Bisherige Testberichte: 31 Beitraege auf 2 Seiten  |  Aktuelle Seite: 1 »