Aktuell sind Tablet PCs in aller Munde, viele Tablets werden von den unterschiedlichsten Herstellern angeboten und verkauft. Gerade das Apple iPad zeigt, wie erfolgreich ein Tablet PC sein kann, bei der Konkurrenz um das Google Android OS hapert es aktuell noch ein wenig, auch wenn nicht alle neuen Tablet-Modelle bisher auf den Markt gekommen sind.

3D-Technik in Zukunft sehr wahrscheinlich

Mit dem LG Optimus Pad wurde das erste 3D-Tablet bereits vorgestellt, auch wenn dieses noch nicht auf dem Markt erschienen ist. Dennoch ist das nur eine Frage der Zeit – ebenfalls eine Zeitfrage ist, wann die nächsten Tablet PCs mit 3D-Technik offiziell vorgestellt werden. Gerüchte über weitere Geräte gibt es mittlerweile zuhauf zu finden.

Sogar über ein mögliches 3D-Display beim Apple iPad 3 wird spekuliert, dieses soll im Frühjahr 2012 auf den Markt kommen und könnte damit eine Ära im Bereich der Tablets einleiten. Schließlich gilt Apple als Vorreiter im Tablet-Segment, sodass es auch den einen oder anderen Nachahmer geben könnte, wenn Apple auf 3D-Bildschirme setzt.

Quad Core-CPUs und leistungsstarke Grafikchips

Abgesehen von den neuen Displays wird es auch eine Veränderung der Leistung der Tablet PCs geben, die man sogar schon in diesem Jahr noch miterleben dürfte. Schließlich will nVidia seine Tegra 3-Prozessoren noch im Sommer vorstellen, sodass die ersten Tablets mit Quad Core-CPU noch innerhalb diesen Jahres auf den Markt kommen könnten.

Gerade die Hersteller, die auf das Google Android OS setzen, dürften Interesse daran haben, auf den nVidia Tegra 3-Chipsatz zu bauen. In Verbindung mit nVidia Tegra 3 stehen auch neue Grafikchips, die um einiges leistungsstärker sind als es noch bei den aktuellen Modellen der Fall ist, was für die Zukunft sehr wichtig sein dürfte.

Immerhin sind Smartphones und Tablets mittlerweile beliebte Spieleplattformen, weshalb eine verbesserte Grafik sehr wichtig ist, wenn man auch weiterhin möglichst viele aktuelle Spiele für die mobilen Betriebssysteme portieren möchte. Somit werden Tablet PCs schon bald um einiges mehr Leistung zu bieten haben als aktuelle Smartphones.

Integration in ein multimediales Zuhause?

Natürlich ist es nicht nur wichtig, dass man mehr Leistung in die Tablets integriert, sondern auch, dass die Anwendungsmöglichkeiten vielfältiger werden. Zum Beispiel wäre es möglich, Tablet PCs mehr in das eigene Heim zu integrieren, wofür es mittlerweile entsprechende Konzepte gibt, nach denen etwa das Tablet für die Steuerung aller elektronischen Geräte im Haus zuständig ist.

Ob man dann den Fernseher mit seinem Tablet PC einschaltet, die Heizung einstellt oder die Temperatur des Kühlschranks reguliert, mit einem Tablet hätte man sehr gute Möglichkeiten, um eine Vielzahl von Aufgaben zentral zu steuern. Somit wären Tablets mehr als nur reine Unterhaltungselektronik und sinnvoll für den Einsatz in vielen Haushalten.

Fazit: Wenn man sieht, was die Tablet PCs in Zukunft alles können dürften, dann stellt sich die Frage, wie man bisher ohne Tablets ausgekommen ist. Gerade im Haushalt (wenn man ein vernetztes Zuhause besitzt) kann ein Tablet PC sehr gute Dienste leisten, beispielsweise um Einkaufslisten zu erstellen, im Bett zu surfen oder den Kindern beim Lernen zu helfen.

Sollten die Hersteller von Tablet PCs den Trend erkennen und auf die richtigen Pferde setzen, dann steht den Tablet PCs eine glorreiche Zukunft bevor. Natürlich könnte es auch ganz anders laufen und die Tablets als vorübergehende Modeerscheinung enden, auch wenn man bislang nicht davon ausgehen kann, dass dem so sein wird.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.6/10 (16 votes cast)

LG Optimus Pad mit 3D-Technik und Quad Core-CPUs in Tablet Pcs, 8.6 out of 10 based on 16 ratings