Die CES 2011 in Las Vegas ist nun vorüber, dennoch hat die Messe einen bleibenden Eindruck hinterlassen und gut aufgezeigt, wohin die Reise in der Welt der Technik im Jahr 2011 gehen wird. Gerade im Bereich der Tablet PCs wurden mehr als 80 Produkte vorgestellt, die noch im Laufe des Jahres 2011 auf den Markt kommen sollen. Einige davon sollte man auf jeden Fall näher begutachten, da diese eine ernsthafte Konkurrenz für das Apple iPad werden könnten.

RIM PlayBook

Der langjährige Apple-Konkurrent Research in Motion hat mit dem PlayBook einen fähigen Gegner des iPads in petto, wobei dieser nur mit einem 7 Zoll großen Touchscreen ausgestattet sein wird. Das ist ganze 2,7 Zoll kleiner als das Apple iPad, dafür soll es aber mit einer Dual Core-CPU (1 GHz Taktrate pro Kern), 1 GB Arbeitsspeicher und bis zu 64 GB internem Speicher besser ausgerüstet als Apples Tablet sein.

Der Marktstart des RIM PlayBook ist in den USA für den Sommer 2011 eingeplant, wann man das PlayBook in Deutschland kaufen kann, das ist bisher noch nicht bekannt. Dafür gibt es bereits nähere Informationen zum Preis des RIM PlayBook, das um die 500 US-Dollar kosten wird.

Motorola Xoom

Eines der vielversprechendsten Tablets mit Google Android OS ist das Motorola Xoom, das mit Google Android 3.0 Honeycomb auf den Markt kommen soll. Darüber hinaus gibt es ein 10 Zoll großes Display mit einer hohen Auflösung von 1280×800 Pixeln, eine Dual Core-CPU der nVidia Tegra 2-Reihe sowie 32 GB internen Speicher.

Etwas eher als das RIM PlayBook soll das Motorola Xoom auf den Markt kommen, nämlich noch im ersten Quartal des Jahres 2011 – wenn auch vorerst in den USA. Einen Preis bzw. einen Release in Deutschland kann man zum Motorola Xoom bisher noch nicht nennen.

Asus Eee Pad

Nachdem Asus mit seinem Eee PCs sehr viel Umsatz machen konnte, soll mit dem Eee Pad nun die nächste Goldgrube freigelegt werden. Auch das Asus Eee Pad wird mit Google Android auf den Markt kommen, ebenfalls in Version 3.0 Honeycomb. Insgesamt drei Ausführungen des Eee Pads sollen im Jahr 2011 erscheinen.

Zu Preisen oder einem genauen Erscheinungstermin der Geräte gibt es noch keine Anhaltspunkte. Dafür aber zur Technik, die sich jeweils durch eine nVidia Tegra 2-Dual Core CPU auszeichnet. Zudem ist bekannt, dass es zwei Modelle mit 10,1 Zoll großen Touchscreens und ein Modell mit 7 Zoll großem Display geben wird.

Lenovo LePad

Der chinesische Hersteller Lenovo hat nicht nur im Bereich der Notebooks einige gute Modelle zu bieten, auch der Markt der Tablets wird wohl von einem guten Lenovo-Produkt besiedelt werden. Gemeint ist das Lenovo LePad, das über ein vorinstalliertes Android 2.2 Froyo OS, eine 1,3 GHz schnelle Single Core-CPU, 32 GB internen Speicher und ein 10,1 Zoll großes Display verfügen kann.

Sobald Android 3.0 Honeycomb verfügbar sein wird, soll ein entsprechendes Update für das Lenovo LePad folgen. Für rund 500 US-Dollar soll man das LePad kaufen können, wann genau dieses auf den Markt kommen wird, ist Stand heute noch nicht bekannt.

Fazit: Wenn man ehrlich ist, dann dürften die Hersteller von Android-Tablets ein großes Problem haben, nämlich die schiere Masse an Tablet PCs, die mit vorinstalliertem Google Android OS auf den Markt kommen werden. Als Kunde, gerade mit geringen Kenntnissen, kann man sich leicht von den vielen neuen Geräten verwirren lassen. Der große Profiteur könnte in diesem Fall Apple sein, das mit seinem iPad nur ein Produkt anbietet, das zudem in vielen Kritiken mit Bestnoten bewertet wird.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.6/10 (13 votes cast)

Neue Tablet PCs auf der CES 2011 in Las Vegas im Überblick, 8.6 out of 10 based on 13 ratings