fonic prepaid surfstick

Vor einiger Zeit hat sich der Markt der Prepaid SIM Karten um eine Funktion erweitert, nämlich die des mobilen Surfens. Einer der Vorreiter in dieser Kategorie ist Fonic, das mit seinem UMTS Surfstick schon früh dafür gesorgt hat, dass man ohne Grundgebühr und Mindestumsatz mobil surfen kann.

Fonic überarbeitet den UMTS Prepaid Tarif

Der UMTS Datentarif von Fonic wird ab dem 25.3.2010 umgestellt, und auch der Preis des Surfsticks wird in einer aktuellen Aktion auf 39,90 € gesenkt. Der Fonic Surfstick bietet in Verbindung mit der Fonic Prepaid SIM Karte weiterhin mobiles Surfen für 2,50 Euro pro Kalendertag an (Tagesflatrate), was ein günstiger Tarif ist.
Die Umstellung findet in Form eines Kosten-Airbags (Kostenschutz) statt, der ab dem 10. Tag der Nutzung in Kraft tritt. Konnte man bisher noch bis zu 77,50 Euro (entspricht 31 Nutzungstagen im Monat à 2,50 Euro) pro Monat zahlen, kostet die Nutzung des Fonic UMTS Sticks nur noch maximal 25 Euro im Monat, was einer Nutzung von 10 Tagen entspricht.Nach dem zehnten Nutzungstag greift der Fonic Kosten-Airbag und macht die weitere Nutzung des UMTS Surfsticks kostenlos.

Surfen mit Fonic auf HSDPA-Niveau

Der Fonic UMTS Stick erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit pro Sekunde, was dem Niveau von HSDPA entspricht und der zurzeit schnellste, flächendeckende, Standard im Bereich des mobilen Internets ist.Eine Drosselung der Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau findet nur dann statt, wenn man an einem Kalendertag 500 Megabyte Daten verbraucht oder aber das Datenvolumen über 5 Gigabyte in einem Monat liegt.Im nächsten Monat ist die Drosselung wieder aufgehoben und es kann mit voller HSDPA-Geschwindigkeit mobil gesurft werden.

Günstiges Starterpaket bis 30.4.2010

Wer bis zum 30.4.2010 zuschlägt und sich das Fonic Starterpaket sichert, der spart noch Geld, nämlich ganze 10 Euro beim Kauf. Für 39,95 Euro als Sonderangebot steht der Fonic Surfstick mit Prepaid SIM Karte und 2,50 Euro Startguthaben zum Verkauf. Diese 2,50 Euro Startguthaben reichen aus, um einen Tag mit dem UMTS Stick online surfen zu können, was für die Eingewöhnung mehr als ausreichend ist.

Guthaben mit unbegrenzter Gültigkeit

Um den Fonic Surfstick mit Guthaben aufladen zu können kann man zwei Varianten wählen. Die erste Variante ist mit Hilfe einer Guthabenkarte, die man entweder mit 20 oder 30 Euro Wert kaufen kann. Zum anderen kann man den UMTS Prepaid Stick von Fonic auch per Bankeinzug aufladen, was mit einem Guthaben von 10, 20 oder 30 Euro möglich ist. Das aufgeladene Guthaben des Surfsticks von Fonic verfällt in keinem Fall, egal wie lange man den UMTS Stick unbenutzt in der Schublade liegen lässt.

Fazit: Durch die Neuerungen der Fonic UMTS Tarife bietet der Surfstick noch viele Vorteile mehr und dürfte viele Freunde in der Welt des mobilen Surfens finden. Durch den Kosten-Airbag kann man den Fonic Surfstick auch dauerhaft einsetzen ohne horrende Kosten fürchten zu müssen.

Sehr positiv ist auch, dass Fonic den Kosten-Airbag nicht nur für Neukunden zur Verfügung stellt, sondern auch Bestandskunden die Umstellung auf den UMTS Tarif mit Kosten-Airbag spüren werden.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.6/10 (14 votes cast)

Neuer Fonic Surfstick & Prepaid UMTS Tarif mit 25 € Kostenschutz, 8.6 out of 10 based on 14 ratings