BigSim Weihnachtsaktion

Weihnachten steht vor der Tür und deshalb haben viele Mobilfunk Discounter neue Aktionen am Start, mit denen die Neukunden gelockt werden sollen, um sich eine bestimmte Prepaid SIM zu kaufen. Auch der Prepaid Discounter bigsim hat für Neukunden bis zum 31.12.2009 etwas ganz besonderes in petto.Wer sich bis zum Silvesterabend für eine bigsim SIM Karte entscheidet, der bekommt 60 Freiminuten geschenkt, was immerhin einem Gegenwert von fast 5 Euro entspricht und damit das ohnehin schon vorhandene Startguthaben von 5 Euro nahezu verdoppelt und auf 9,80 Euro anhebt.Wenn man den Preis für das bigsim Starterpaket von 9,95 Euro mit dem Startguthaben und den Freiminuten verrechnet, dann zahlt man im Endeffekt nur 15 Cent für das Starterpaket von bigsim, was ein wirkliches Schnäppchen ist.
Ebenfalls sehr günstig ist der Einheitstarif von bigsim, bei dem Kunden mit 8 Cent pro Minute in jedes deutsche Fest- und Mobilfunknetz telefonieren und darüber hinaus auch für eine SMS in jegliche deutschen Netze 8 Cent bezahlen.

Ein wenig happiger gestaltet sich da schon der Preis für ein Datenvolumen von einem Megabyte, der bei bigsim immerhin bei 49 Cent liegt. Mobiles Surfen ist bei einige anderen Prepaid Anbietern schon für nur 24 Cent zu haben, wie beispielsweise bei Fonic.

Fazit: Wer günstig mit seinem Prepaid Tarif telefonieren möchte und gerne eine SMS verschickt, der sollte sich den Einheitstarif von bigsim genauer ansehen, denn für nur 8 Cent pro Minute bzw. SMS ist der Tarif wirklich günstig. Zudem gibt es bis zum 31.12. noch 60 Freiminuten für Neukunden obendrauf, was sicherlich kein schlechtes Angebot ist.

Blau.de Weihnachts VIP Nummern Aktion

Sogenannte VIP Rufnummern sind nicht nur bei Prepaid Discounter discoTEL in Mode, sondern auch Konkurrent Blau.de bietet seinen Kunden eine Wunschnummer als Option an. Für gewöhnlich sind Beträge rund um 20 Euro für eine solche Nummer üblich, Blau.de verschenkt aber bis zum 17.12.2009 noch einmal 3333 VIP Rufnummern an Neukunden.

Hinter einer solchen Wunschnummer verbirgt sich eine einfach zu merkende Nummer, wie zum Beispiel Vorwahl/12121255, die man nicht nur selbst gut im Kopf behalten kann, sondern die sich auch andere schnell und einfach merken können. Allzu einfache Nummern wie Vorwahl/87654321 wird man mit Sicherheit nicht bei Blau.de bekommen, aber einfacher als viele übliche Nummern dürfte die Blau.de VIP Nummer schon sein.

Neben der kostenlosen Wunschnummer ist der Prepaid Tarif von Blau.de sehr interessant, mit dem man im Einheitstarif 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS in sämtliche deutschen Fest- und Mobilfunknetze zahlt. Für ein Volumen von einem Megabyte verlangt Blau.de nur 24 Cent, was im Vergleich zu anderen Mobilfunk Discountern sehr günstig ist.

Darüber hinaus kann man bei Blau.de auch einige Optionen zum bestehenden Prepaid Tarif hinzubuchen, beispielsweise eine Community Flat für 3,90 Euro im Monat oder ein Datenpaket mit 1 Gigabyte Volumen für 9,90 Euro.

Die Kosten für das Blau.de Starterpaket liegen bei 9,95 Euro, wofür man nicht nur eine Prepaid SIM im Einheitstarif bekommt, sondern auch noch 10 Euro Startguthaben geschenkt, das sich in SMS und Gesprächsminuten verwandeln lässt.

Fazit: Der Prepaid Discounter Blau.de ermöglicht günstiges Telefonieren mit einer Prepaid SIM und bietet mit den Wunschnummern noch einen weiteren Anreiz, sich eine Prepaid SIM Karte von Blau.de zu sichern.

Aber auch dank der vielen optionalen Dienste ist der Einheitstarif von Blau.de eine Empfehlung wert und für alle gedacht, die gerne preisbewusst mit dem Handy telefonieren und SMS schreiben möchten.

O2 Aktion zu Weihnachten

Der deutsche Mobilfunkanbieter o2 hat sich durch seinen Tarif o2 o einige Freunde geschaffen, die vor allem vom Kosten-Airbag des o2 o Tarifs angetan sind und sich darüber freuen, eine Kostenbremse im Mobilfunkvertrag zu haben. Pünktlich zu Weihnachten möchte o2 die bisherige Grenze des Kosten-Airbags (51 bzw. 60 Euro) nach unten verlegen und den Kosten-Airbag schon bei 40 Euro greifen und sich den o2 o Tarif in eine Flatrate verwandeln lassen.

Ab dem 8. Dezember ist es soweit, dann nämlich startet die o2 o Aktion in den Städten Berlin, Köln und Hamburg. Wer also einen o2 o Tarif mit 40 Euro Kosten-Airbag haben möchte, der sollte ab dem 8. Dezember in eine der drei Großstädte fahren und dort im o2 Shop zuschlagen.

o2 o: Potentielle Handyflatrate

Bei o2 o handelt es sich um eine verkappte Handy Flatrate, die ohne Mindestlaufzeit, ohne Grundgebühr und ohne Mindestumsatz angeboten wird und nur dann etwas kostet, wenn man den Dienst von o2 o auch in Anspruch nimmt. Übersteigen die Kosten jedoch (im Zuge der Weihnachtsaktion) 40 Euro, dann greift der Kosten-Airbag und der o2 o Tarif verwandelt sich in eine vollwertige Flatrate, die es nicht zulässt, dass der Kunde von o2 mehr als 40 Euro pro Monat bezahlen muss. Weniger als 40 Euro ist sehr wohl möglich, zum Beispiel wenn man wenig telefoniert. Eine Minute mit o2 o ins deutsche Festnetz oder ein deutsches Mobilfunknetz schlägt mit 15 Cent zu Buche, was über dem Niveau der Prepaid Discounter wie Maxxim oder Yukoono liegt, aber günstiger ist als beispielsweise diverse T-Mobile Angebote. Auch eine SMS kostet bei o2 o 15 Cent.

Fazit: Für Interessenten des o2 o Tarifs kommt die Weihnachtsaktion vom Münchner Mobilfunkanbieter sicherlich gelegen. Denn so bekommt man eine potentielle Handyflatrate für Inlandsgespräche in sämtliche Fest- und Mobilfunknetze für maximal 40 Euro im Monat.

Allerdings ist die Aktion auf lediglich drei Städte in Deutschland begrenzt, weswegen man bei einem Interesse entweder nach Hamburg, Berlin oder Köln muss, um dort einen o2 o Vertrag abzuschließen.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.4/10 (16 votes cast)

Prepaid Angebote und Aktionen zu Weihnachten 2009, 8.4 out of 10 based on 16 ratings