congstar prepaid         winSIM

Archive for the ‘apple iPhone & iPad’ Category



Die Gerüchte um das Ende des Exklusivvertrages zwischen der Telekom und Apple über das iPhone werden immer mehr und 2011 wird es wohl keine exklusive Bindung mehr zwischen den beiden Unternehmen geben. Bereits jetzt zeigt sich, dass das iPhone 4 nicht nur über die Telekom bezogen werden kann, sondern auch Prepaid Discounter das Smartphone von Apple anbieten können.

iPhone 4 bei discoPLUS für nur 849 Euro

Noch ein wenig günstiger als bei blau.de kann man das Apple iPhone 4 über discoPLUS beziehen, wo man lediglich 849 Euro für das iPhone 4 mit 16 GB bezahlen muss. Das Gerät mit 32 GB Speicher gibt es leider nicht, zudem gibt es das 16 GB-iPhone 4 nur mit einer Vertragsbindung. Diese ist mit drei Monaten Laufzeit allerdings sehr gering und an den Einheitstarif zu 7,5 Cent von discoPLUS gebunden. Das bedeutet, dass man für SMS und Gesprächsminuten in alle deutschen Fest- und Handynetze lediglich 7,5 Cent bezahlen muss. Zwei Datenoptionen für das mobile Internet des iPhone 4 stehen bei discoPLUS ebenfalls zur Verfügung, und zwar einmal mit 200 MB Datenvolumen auf HSPA-Niveau (danach erfolgt eine Drosselung auf GPRS-Geschwindigkeit) für 7,50 Euro monatlich und einmal mit 1 GB Datenvolumen auf HSPA-Niveau (Drosselung erfolgt danach wie gehabt) für 12,95 Euro pro Monat.

(mehr …)

Die Prepaid Discounter simply und maxxim haben bereits seit einiger Zeit eine mobile Datenflatrate unter dem Namen simply Data bzw. maxxim data im Angebot. Diese Prepaid Datenflatrates kann man sich nun um einiges günstiger sichern als noch zuvor. Bei beiden Datenflatrate Anbietern, werden jetzt neue Datentarife, mit einer Laufzeit von 12 Monaten und einem sehr günstigen Tarif von nur 14,95 € pro Monat angeboten. Passende UMTS Surfsticks erhält man bereits ab ca. 39 Euro dazu.

5 Euro Rabatt pro Monat auf die simply Data Flat

Anstelle von 19,95 Euro monatlich zahlt man für die neue Flatrate von simply Data nur 14,95 Euro pro Monat. Dafür muss man allerdings einen Vertrag über 12 Monate abschließen, in denen der günstige Kurs aufrechterhalten bleibt. Lässt man den Vertrag auslaufen, dann erhöht sich der Preis am dem 13. Monat wieder auf 19,95 Euro, wobei die Vertragsbindung dann entfällt. Als einmalige Anschlussgebühr muss man 24,95 Euro bezahlen. Auf Wunsch kann man sich den Tarif simply Data auch mit einer micro SIM Karte sichern, die etwa im Apple iPad oder Apple iPhone 4 zum Einsatz kommt. Mobiles Surfen geht bei simply dank HSPA-Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit pro Sekunde sehr schnell vonstatten.

Ohne Laufzeit zum üblichen Preis

(mehr …)

Das Apple iPad ist der erste Tablet PC, der jemals auf den Markt gekommen ist und kann bereits jetzt als voller Erfolg bezeichnet werden. Zudem konnte Apple wieder einmal beweisen, wie das Unternehmen innovative Ideen ganz einfach umsetzen kann, sodass die breite Masse den Kauf des Gerätes in Betracht zieht.

Natürlich hat Apples Erfolg viele Nachahmer auf den Plan gerufen, die nun ihrerseits versuchen mit einem Tablet PC erfolgreich zu sein. Allerdings setzen nicht alle Konkurrenten auf die im iPad verwendete micro SIM Karte, was für Prepaid Discounter sehr schade ist.

iPad Alternative 1: Das 1&1 SmartPad

Seit kurzem bietet DSL-Anbieter 1&1 einen Tablet PC an, der auf den Namen 1&1 SmartPad hört und vor allem dazu genutzt werden soll, als Ergänzung zu bestehenden PCs und Notebooks zu fungieren. E-Mails checken, chatten oder mobil surfen ist mit dem 1&1 SmartPad ohne Probleme möglich. Auf dem 1&1 SmartPad ist sogar Google Android in Version 1.6 vorinstalliert, dennoch kann man sich keine Apps aus dem Android Market laden, was sehr schade ist. Zwar plant 1&1 einen eigenen AppStore für das SmartPad, dennoch wird dieser wohl nicht an die Qualität des Android Market heranreichen. Ein weiterer Nachteil des 1&1 SmartPad ist, dass man dieses einzig und allein in Verbindung mit einem 1&1 DSL-Vertrag bekommt. Dann zwar für null Euro, dennoch wäre die Möglichkeit, das SmartPad über einen anderen DSL-Anbieter nutzen zu können sehr vorteilhaft gewesen.

iPad Alternative 2: Das neofonie WeTab

(mehr …)

Seitdem das iPhone 4 von Apple auf dem Markt erschienen ist, gibt es Licht und Schatten des Smartphones sehr gut zu sehen. Zum einen feiert Apple mit mehreren Millionen verkauften Geräten einen Erfolg, der selbst für das Unternehmen Apple ein Novum darstellt und zum anderen gibt es da die Empfangsprobleme des iPhone 4, die Apple noch immer zu schaffen machen.

iPhone Schutzhüllen als Lösung

Nachdem Apple so viel Kritik hat einstecken müssen, hat man sich bei den Mannen aus Cupertino dazu entschlossen, mit einer Lösung aufzuwarten, die von einigen Experten als relativ dürftig angesehen wird, was wohl auch stimmen mag. Denn Apple hat sich vorgenommen, als Prävention gegen Empfangsprobleme auf eine Schutzhülle zu setzen, die Apple kostenfrei für alle im Angebot hat, die sich bis zum 30. September für den Kauf eines iPhone 4 entschieden haben und meinen, an ebenjenen Empfangsproblemen zu leiden.

Mit dieser Aktion spart Apple einiges an Geld, denn laut Branchenexperten hätte eine Rückrufaktion des iPhone 4 mit 1,5 Milliarden US-Dollar um einiges mehr gekostet, als es die kostenlosen Schutzhüllen für das iPhone 4 tun. Bei Apple gibt es nun verschiedene Hüllen zur Auswahl, von denen sich die Käufer des iPhone 4 ihre passende Schutzhülle aussuchen können. Wer dennoch nicht mit dem iPhone 4 und dessen Empfang zufrieden ist, der kann innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf ein Widerrufsrecht in Anspruch nehmen und bekommt sein Geld für das iPhone 4 zurückerstattet.

iPhone App wird benötigt

(mehr …)

Wenn man sich ein aktuelles Smartphone wie das iPhone 4 von Apple oder das Evo 4G von HTC kauft, dann bekommt man dies meist in Verbindung mit einem Vertrag, der auch einen mobilen Internettarif beinhaltet. Das Problem an diesen Tarifen ist, dass diese nicht für ein unbegrenztes Datenvolumen die volle Bandbreite zur Verfügung stellen.

In den meisten Fällen erfolgt eine Drosselung der Surfgeschwindigkeit ab einem Verbrauch von 200 bis 500 Megabyte, und zwar dann von HSPA-Niveau auf GPRS-Geschwindigkeit, was einem extremen Leistungsverfall entspricht. Sollte man über einen solchen Datentarif verfügen, dann lässt sich mit wenigen Tipps viel Bandbreite sparen.

Tipp 1: zu Hause WiFi nutzen

Der wohl einfachste und zugleich wirkungsvollste Trick ist das Nutzen von WiFi, wenn man das Smartphone daheim nutzt. Denn etwas schnell mit dem Smartphone im Netz nachschlagen, die E-Mails checken oder über ICQ chatten, das alles geht mit einem Smartphone sehr schnell ohne dass man lange Wartezeiten wie beim Start eines PCs erdulden muss.

(mehr …)

Seitdem das neue iPhone 4 auf dem Markt ist, das wieder einmal mit Vertrag nur bei der Telekom zu haben ist, gibt es zahlreiche neue Angebote für das Vorgängermodell iPhone 3G S. So bietet auch der Prepaid Discounter simply ein iPhone 3G S an, und das schon ab einem Euro.

iphone bei simply

iPhone 3G S ab einem Euro bei Simply

Und zwar bekommt man das iPhone 3G S ab einem Euro, wenn man den simply Smart XL Tarif bucht, der über 24 Monate Laufzeit verfügbar ist und mit einer Grundgebühr von 34,95 Euro pro Monat daherkommt. Integriert sind im simply Smart XL Flatrates für das Internet und für das Festnetz, eine Drosselung der Surfgeschwindigkeit von HSPA- auf GPRS-Niveau wird ab einem verbrauchten Volumen von 200 Megabyte durchgeführt.

Möchte man eine SMS im simply Smart XL-Tarif verschicken oder in ein Mobilfunknetz innerhalb Deutschlands telefonieren, dann zahlt man dafür pro Einheit 19 Cent, was etwa auf einem Niveau mit der Telekom liegt.Im Starterpaket kostet der simply Smart XL-Tarif 9,95 Euro, zudem kann man sich für 19,95 Euro eine VIP-Wunschnummer von simply sichern. Ebenfalls 9,95 Euro im Starterpaket kostet der zweite simply Smart Tarif mit dem Namen Smart L.

Simply Smart L für 19,95 Euro monatlich

(mehr …)

Dass Apple mit dem iPhone im Allgemeinen und insbesondere dem iPhone 4 einen vollen Erfolg gelandet hat, das ist schon seit langer Zeit bekannt. Zudem ist bekannt, dass die Telekom, durch das exklusive Abkommen mit Apple über das iPhone, nahezu frei über den Preis für die Verträge bestimmen kann und deshalb auch (vergleichsweise) hohe Preise für Verträge mit iPhone fordern kann.

iPhone 3G S mit 0% Finanzierung

hellomobil aktion

Prepaid Discounter haben es schwer

Sehr schwer haben es Prepaid Discounter wenn es um Top-Smartphones wie das Apple iPhone geht. Nur hellomobil u.a. bietet mittlerweile das iPhone 3GS im hellomobile Shop mit einer 0 % Finanzierung an. Denn die Prepaid Discounter haben weder Vertragslaufzeit noch Mindestgebühr, mit denen sich jeden Monat ein gewisser Betrag einnehmen ließe. Deshalb würde man das iPhone wenn überhaupt, dann nur ohne Vertrag bei den Mobilfunk Discountern bekommen und müsste deshalb mehr Geld zahlen als es im Zuge eines Vertrages bei der Konkurrenz der Fall wäre.

Telekom bleibt vorerst Exklusivpartner

Vor kurzem erst wurde von Gesprächen zwischen Apple und der Konkurrenz der Telekom berichtet, die sich aber scheinbar als haltlos erwiesen haben.
(mehr …)

Prepaid Kategorien




Prepaid Newsletter

Ihre Email-Adresse:

Delivered by FeedBurner


Links


smartmobil.de

My subscribers: