congstar prepaid         winSIM

Archive for the ‘apple iPhone & iPad’ Category



Der Erfolg von Apple ist zurzeit einfach beispiellos, egal was die Mannschaft aus Cupertino auch anfasst, es wird zu Gold. Erst kam das Apple iPad, der erste Tablet PC der Welt, das sich bereits jetzt mehr als drei Millionen Mal verkauft hat und seiner Konkurrenz bereits meilenweit enteilt ist. Als nächstes folgte das iPhone 4, das sich bereits am ersten Tag des Vorverkaufs mehr als 600.000 Mal verkauft hat.

Dass der Erfolg von Apple nicht nur die Welt der Technik auf den Kopf stellt, sondern auch die der Mobiltelefonie, das scheinen viele noch zu unterschätzen. Immerhin hat Apple bei seinen neuen Geräten auf eine ganz spezielle Art der SIM Karte gesetzt.

Prepaid Tarife Discounter setzen auf micro SIM Karten

Dass zumindest die Prepaid Discounter und etwaige andere Mobilfunkanbieter erkannt haben, dass der Trend zur micro SIM Karte geht, das sieht man daran, dass so gut wie jeder Mobilfunkanbieter eine micro SIM Karte im Angebot hat oder sich zumindest eine in Planung befindet. Momentan kann man mit Hilfe einer micro SIM Karte besonders günstig bei Fonic, blau.de und o2 surfen, wobei Fonic sogar den beliebten Kosten-Airbag einsetzt, um seine Kunden vor Rechnungen mit mehr als 25 Euro zu schützen.

(mehr …)

Trotz des Startes des iPhone 4, das sich wie geschnitten Brot verkauft, ist das Apple iPad noch lange nicht in den Hintergrund gerückt und auch für den Tablet PC gibt es fast täglich neue Meldungen. So hat die Telekom zwei neue Prepaid Tarife für das iPad mit 3G vorgestellt.

Tagesflatrate und mobile Datenflat

Beim ersten Datentarif für das iPad handelt es sich um den „Xtra web’n’walk DayFlat Special“, der für 4,95 Euro pro Tag zur Verfügung steht. Mit diesem bekommt man einen Tag lang unbegrenztes Surfen auf HSPA-Niveau mit bis zu 7,2 Mbit pro Sekunde, eine Drosselung gibt es auch, diese greift aber erst ab einem verbrauchten Volumen von einem Gigabyte.

(mehr …)

In der heutigen Zeit sind alle möglichen Arten von Flatrates möglich, es gibt SMS Flatrates, Festnetz Flatrates und natürlich auch UMTS Flatrates, mit denen man unbegrenzt auf das mobile Internet zugreifen kann. Diese Möglichkeit ist per se natürlich ein großer Vorteil der heutigen Zeit, dennoch gibt es noch einige Probleme, die in Verbindung mit dem mobilen Internet stehen und die erst nach und nach gelöst werden müssen.

Problem 1: langsames Internet von unterwegs

Eines der Hauptprobleme des mobilen Internets ist die Verfügbarkeit bzw. die Geschwindigkeit des mobilen Datennetzes. In vielen ländlichen Gebieten ist das mobile Internet via UMTS nicht verfügbar und wenn doch, dann meist stockend und sehr langsam.

Von Geschwindigkeit auf HSPA-Niveau mit bis zu 7,2 Mbit pro Sekunde kann man in diesen Gegenden höchstens träumen, was in den Großstädten ganz anders aussieht. So testet o2 im Moment eine Verbindung mit bis zu 28 Mbit pro Sekunde, wenn auch vorerst nur in München. Die Lösung des Problems wäre ein erweiterter Ausbau der mobilen Datennetze, der von den großen Vier (Telekom, E-Plus, Vodafone und o2) bereits betrieben wird, wobei erste Teilerfolge bereits jetzt zu sehen sind. Dennoch muss sich an der Verfügbarkeit des mobilen Internets auf konstant hohem Niveau noch einiges tun, bevor man in ländlichen Gegenden an die Buchung einer UMTS Flatrate mit 3G denken kann.

Problem 2: Drosselung ab bestimmtem Volumenverbrauch

(mehr …)

Das Apple iPad ist zurzeit eines der begehrtesten Produkte überhaupt auf dem Markt, weshalb ein echter Kampf um die günstigsten Prepaid micro SIM Karten entbrannt ist. Der Prepaid Discounter simyo ist dahingehend gut aufgestellt, will seinen Neukunden dennoch noch mehr bieten.

Preissenkung des Starterpakets

So kostet das Starterpaket von simyo nicht mehr 14,90 Euro, sondern lediglich 9,90 Euro, was einem sehr guten Angebot gleichkommt. Neben dem günstigen Preis bietet das Starterpaket von simyo auch ein Startguthaben von 5 Euro, was bei einem Preis von 24 Cent pro Megabyte ungefähr 20 Megabyte freiem Volumen entspricht.
Gültig ist die Aktion von simyo noch bis zum 30.6.2010, bis dahin sollten alle Besitzer eines iPads zugeschlagen haben, solange der Tablet PC mit 3G-Funktion ausgestattet ist und man eine günstige micro SIM Karte sucht.

Buchbare mobile UMTS Datenflatrate

Neben der Möglichkeit für 24 Cent pro Megabyte zu surfen, gibt es noch einen Datentarif, den man bei simyo buchen kann. Dieser hört auf den Namen „Daten-1GB“ und bringt für 9,95 Euro pro Monat ein freies Volumen von einem Gigabyte, was für die meisten Zwecke sehr gut bemessen ist.

(mehr …)

Am 7. Juni ist es endlich soweit, dann nämlich wird die World Wide Developers Conference 2010 in San Francisco stattfinden, die von Apple organisiert wird und jedes Jahr die neuen Produkte von Apple selbst beinhaltet. Bei der diesjährigen WWDC wird es sich besonders um das neue iPhone drehen, das Apple iPhone 4G getauft hat und mit dem eine neue Generation der Smartphones auf den Markt kommen soll.

Viele Details schon bekannt

Die meisten Details des Apple iPhone 4G sind längst bekannt, was durch Funde in den USA, Vietnam und Frankreich der Fall ist. Bekannt ist zum Beispiel, dass das Display des iPhone 4G 3,5 Zoll groß sein und eine Auflösung von 960×460 Pixeln, was einer HD Auflösung entspricht und für fantastisch aussehende Videos sorgen soll.
Darüber hinaus wird das Apple iPhone 4G eine 5 Megapixel starke Kamera auf der Rückseite und eine 1,3 Megapixel starke Kamera auf der Front besitzen, wobei die zweite Kamera für Videotelefonie genutzt werden soll. Ein Feature, dass das neue iPhone nun ebenfalls bieten kann. Darüber hinaus wird es das iPhone 4G in drei neuen Farben geben, und zwar Türkis, Pink und Hellgrün, die Farben Schwarz und Weiß gibt es natürlich ebenfalls. Zum Start des iPhone 4G soll sogar schon das neue iPhone OS 4.0 verfügbar sein, das viele neue Funktionen wie etwa Multitasking zur Verfügung stellen soll. Zudem könnten die Veröffentlichungsdaten des neuen Smartphones bereits feststehen. In den USA soll das iPhone 4G am 18. Juni auf den Markt kommen, in Deutschland am 22. Juni.

(mehr …)

Mit dem Apple iPhone 4G steht in Kürze ein weiteres Highlight der Smartphones auf dem Plan, dennoch ist das iPhone 3G S noch immer sehr gefragt. Nun bietet auch der Prepaid Discounter helloMobil das aktuelle iPhone an, und das sogar mit günstiger Finanzierung.

iPhone 3G S mit 0% Finanzierung

hellomobil aktion

So gibt es das iPhone 3G S von Apple mit 16 Gigabyte Speicher für einmalige 649 Euro bei helloMobil zu kaufen, der Mobilfunk Discounter bietet aber auch eine Finanzierung des Smartphones an. Und zwar zu 0%, weshalb man das iPhone 3G S immer für 649 Euro bekommen kann. Eine Finanzierung kann über 6, 12, 18 oder 24 Monate gewählt werden, wobei die Raten dann 108,17 Euro (6 Raten), 54,08 Euro (12 Raten), 36,06 Euro (18 Raten) und 27,04 Euro (24 Raten) betragen. Das ist sehr fair, wenn man bedenkt, dass man keine Zinsen zahlen muss und eines der besten Smartphones überhaupt geboten bekommt.

helloMobil SIM Karte im Lieferumfang

Im Lieferumfang des iPhone 3G S von helloMobil befindet sich auch eine Prepaid SIM Karte des Mobilfunkanbieters, mit der man günstig telefonieren und SMS versenden kann. Für eine Gesprächsminute in sämtliche deutschen Fest- und Handynetze zahlt man bei helloMobil 8 Cent, eine SMS in deutsche Mobilfunknetze schlägt ebenso mit 8 Cent zu Buche.

Alle Details zur günstigen Iphone 0% Finanzierung hier direkt bei

> hellmobil.de online.

(mehr …)

Mit dem Erscheinen des Apple iPads in Deutschland wurde mit der micro SIM Karte eine Neuerung in der Welt der Prepaid Discounter eingeführt. Besitzt man ein iPad mit 3G-Chip, dann kann mit Hilfe einer micro SIM Karte auch von unterwegs aus mobil surfen. Für wen welcher iPad Tarif dabei der passendste ist, lässt sich mit Leichtigkeit herausfinden.

Typ 1: surft nur zu Hause, niemals auswärts

Wer lediglich zu Hause surft und sein iPad nicht mit nach draußen nimmt, der benötigt keinen Datentarif, sondern kommt mit WiFi bestens aus. Gehört man zu Typ 1, dann lohnt sich der Kauf eines iPads mit 3G-Modul gar nicht. Kauft man ein iPad mit WiFi spart man sogar noch 100 Euro im Vergleich zu einem iPad mit gleichviel Speicher und 3G.

Typ 2: surft meist zu Hause, hin und wieder auswärts

Nimmt man sein iPad nur selten mit nach draußen, surft dann aber auch mit dem Tablet PC, dann ist eine micro SIM Karte mit Tagesflatrate die richtige Wahl. Das beste Angebot im Bereich der Tagesflatrates bietet Fonic an, dort zahlt man nur 2,50 Euro pro Nutzungstag und bekommt einen Kosten-Airbag geboten, der ab einem Betrag von 25 Euro greift. So zahlt man auch dann nicht zu viel, wenn man phasenweise täglich das mobile Internet nutzt. Eine Drosselung gibt es bei Fonic bei einem verbrauchten Volumen von 5 Gigabyte im Monat oder 500 Megabyte pro Tag. Surft man zu Hause, dann ist das heimische WLAN noch immer die beste Methode mit dem iPad ins Internet zu gehen.

(mehr …)

Prepaid Kategorien




Prepaid Newsletter

Ihre Email-Adresse:

Delivered by FeedBurner


Links


smartmobil.de

My subscribers: