Im Zuge des Events Samsung Mobile Unpacked 2011 haben Samsung und Google die Neuerungen vorgestellt, die im Smartphone-Bereich bereits in naher Zukunft für Aufsehen sorgen sollen. Zum einen handelt es sich dabei um das Samsung Galaxy Nexus, das neue Referenzsmartphone für das Google Android 4.0 Ice Cream Sandwich OS, das ebenfalls während der Veranstaltung in Hongkong präsentiert wurde.

Samsung Galaxy Nexus: 4,65 Zoll-Display, 1,2 GHz Dual Core-CPU, NFC-Chip

Zunächst einmal zum Samsung Galaxy Nexus, das über ein besonders großes Display verfügen kann, immerhin ist dieses 4,65 Zoll groß und hat die HD-Auflösung von 1280×720 Pixeln zu bieten. Beim Display handelt es sich im Übrigen um ein Super AMOLED-Display, das generell für seine hervorragende Bildqualität gelobt wird.

Darüber hinaus hat das Samsung Galaxy Nexus eine 1,2 GHz schnelle Dual Core-CPU (von Hersteller Texas Instruments), 1 GB RAM, 16 GB ROM, zwei Kameras, einen USB-Port, einen NFC-Chip und natürlich auch ein vorinstalliertes Google Android 4.0 Ice Cream Sandwich zu bieten.

Auf den Markt kommen wird das Samsung Galaxy Nexus im November, aller Voraussicht nach wird es am 24. November 2011 soweit sein, eine Vorbestellung des Smartphones ist bereits im Bereich des Möglichen, unter anderem über den Online-Shop von Cyberport, der das Device für 579 Euro ohne Vertrag anbietet.

Google Android 4.0 Ice Cream Sandwich: Android Beam, Speech-to-Text, Gesichtsentsperrung

Neben einem leistungsstarken Smartphone aus dem Hause Samsung wurde während der Samsung Mobile Unpacked 2011 auch das passende Betriebssystem vorgestellt, nämlich Google Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Dieses kann im Vergleich zum Vorgänger Google Android 2.3.x Gingerbread mit einigen Verbesserungen aufwarten.

Unter anderem bietet Ice Cream Sandwich eine Speech-to-Text Funktion, die das Diktieren von Inhalten in einzelnen Apps (z.B. SMS-Nachrichten oder E-Mails) ermöglicht, hinzu kommt die Möglichkeit, das jeweilige Smartphone mit Hilfe der Gesichtsentsperrung aus dem Ruhemodus zu locken, sodass man einen SIM-PIN durch diese Funktion ersetzen kann.

Auch eine verbesserte Bildbearbeitung direkt über das OS ist integriert, eine große Bedeutung dürfte darüber hinaus Android Beam zuteil werden. Mit Hilfe von Android Beam kann man Dateien zwischen zwei Android-Smartphones austauschen, indem man diese nah aneinander hält und die Übertragung via NFC-Chip aktiviert.

Fazit: Auch wenn das Apple iPhone 4S sowohl für Google als auch Samsung unerreichbar sein dürfte, besitzt das Samsung Galaxy Nexus sehr viel Potential um ein erfolgreiches Smartphone zu werden. Hinzu kommt, dass auch Google Android 4.0 einige interessante Neuerungen mit sich bringt, wenngleich das Apple iOS 5 diese ebenfalls zur Verfügung stellt.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.6/10 (16 votes cast)

Samsung Galaxy Nexus weitere Detail zum neuen Smartphone mit Android 4.0, 8.6 out of 10 based on 16 ratings