Mit dem Galaxy S4 hat der südkoreanische Hersteller Samsung ein sehr interessantes Smartphone in seinen Reihen, das sich insbesondere nach dem Verkaufsstart mit und ohne Vertrag hat sehr gut verkaufen lassen. Laut Expertenmeinung ist das Samsung Galaxy S4 aber bereits auf dem absteigenden Ast, was die Verkaufszahlen des Smartphones anbelangt.

Samsung Galaxy S4 kann Prognose nicht erfüllen

Und zwar haben Marktanalysten mitgeteilt, dass sich die Verkaufszahlen des Samsung Galaxy S4 im laufenden Quartal zwischen 20 und 30 Prozent niedriger zeigen werden als laut Prognosen im Vorfeld erwartet. Genauer gesagt waren sich diverse Experten sicher, dass Samsung rund 10 Millionen Geräte des Galaxy S4 pro Monat würde verkaufen können.

Mittlerweile ist aber quasi sicher, dass Samsung „nur“ auf 7 bis 8 Millionen verkaufte Galaxy S4-Modelle pro Monat kommen wird, zumindest was dieses Quartal anbelangt. Zwar sind diese Zahlen noch immer als sehr gut einzustufen, in die Sphären des Apple iPhone 5 stößt Samsung aber nicht vor, was noch im Vorfeld des Release vom einen oder anderen Analysten erwartet wurde.

Viele Modelle sorgen für hohe Verkaufszahlen

Hinzu kommt, dass sich die Investoren Samsungs ein wenig irritiert zeigen, was das Veröffentlichen immer neuer Modelle anbelangt. Die verschiedenen Varianten des Galaxy S4 (neben dem normalen Modell etwa Galaxy S4 Zoom oder Galaxy S4 mini) sorgen zwar dafür, dass das Galaxy S4 als Überbegriff erfolgreich ist, gleichzeitig scheint aber das Top-Modell weniger hohe Verkaufszahlen zu erreichen als noch in der Zeit ohne weitere Galaxy S4-Geräte.

Dementsprechend sieht es danach aus, als würde Samsung seine Marktanteile ausbauen können, dies aber nur zulasten eines geringeren Erfolges im High End-Bereich. Gerade dieser Bereich ist aber finanziell sehr lukrativ, weshalb es sich für Samsung als negativ erweisen kann, immer mehr Galaxy S4-Varianten auf den Markt zu bringen.

Was plant Apple mit dem kommenden iPhone?

Darüber hinaus spielt es für Samsung auch eine Rolle, wie sich Apple in Bezug auf das kommende iPhone zeigen wird. Immerhin ist noch nicht klar, ob das iPhone 5S nur wenige Neuerungen mit sich bringen wird (wie etwa der Sprung von iPhone 4 zu iPhone 4S) oder ob es doch mehr Änderungen (verändertes Design, besseres Retina Display) geben wird als bisher gedacht.

Dementsprechend muss Samsung nicht nur fürchten, dass die diversen Modelle des Galaxy S4 für einen Rückgang der Verkaufszahlen sorgen, sondern auch, dass Apple mit seinem iPhone 5S wieder ein Stück weit davonziehen wird. Aus diesem Grund sieht es für Samsung in der Zukunft nicht mehr so rosig aus wie noch direkt nach dem Verkaufsstart des Galaxy S4.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Samsung Galaxy S4: Verkaufszahlen sinken um fast 30 Prozent, 10.0 out of 10 based on 1 rating