simyo prepaid aktion
Paypal-Aktion

Aktion für Paypal-Kunden - Testbericht verfassen und Geld verdienen!

Wir bieten 1 Euro pro 100 Worte (bis maximal 3 Euro) pro Testbericht! So bald wir deinen Testbericht freischalten, wird das Geld sofort direkt auf dein Paypal-Konto eingezahlt! Gib einfach deine bei Paypal registrierte Email-Adresse im gekennzeichneten Formularfeld an.

simyo Meinungen / symio Testberichte

Dein Name:

  *

Dein Paypal-Konto:

  (kein Pflichtfeld, hier nur eintragen um über Paypal Geld zu verdienen!)

Bewertung der Seite

Dein Testbericht:

  *

1
2
3
4
5

In welchem Feld ist der Punkt?

  *

Abschicken      (* = Pflichtfelder)

« Bisherige Testberichte: 26 Beitraege auf 2 Seiten  |  Aktuelle Seite: 1 »
[ 1 ] [ 2 ]

Aktivitätszeitfenster schrieb am 23.02.2016 um 15:26:

Achtung: Wer seine Simyo Prepaid-Karte nicht alle 12 Monate, das ist das sogenannte Simyo-Aktivitätszeitfenster, mit 15 EURO auflädt, dem sperrt Simyo die Sim Karte! Ist mir gerade passiert (OK, die haben mich mit SMS davor gewahnt). Nun habe ich mit eine congstar mit 10EURO Startguthaben besorgt und werde von Simyo die Auszahlung des Restguthaben verlangen. Ade und Tschüs nach 13 Jahren simyo!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Bernd Friedrich schrieb am 30.01.2012 um 12:05:

Langsames Netz mit steigender Anzahl von Smartphons wird es noch schlechter (E Plus). Auch in Berlin, schrecklich. Hinzu kommen 15 € Strafe, wenn Kontoabbuchung nicht korrekt eingegebenwurde bzw bei eibnem Kontoumzug das neuue Konto vergessen wurde (Selbstaufladung) Mein Urteil EINFACH SCHRECKLICH!!!!!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Thorsten schrieb am 23.08.2011 um 12:03:

Hallo zusammen,

ich bin seit Start bei simyo. Gewechselt bin ich von einem eplus-Vetrag. Durch den Wechsel konnte ich knapp 90% an Handykosten einsparen.

Wie schon erwähnt, liegt simyo preislich leicht über der Konkurrenz.
Allerdings muß hier erwähnt werden, daß der Preisaufschlag gerechtfertigt ist.

Ein großer Pluspunkt ist z.b. das managen von mehreren Karten über einen Account. Ideal z.b. für Familien (speziell auch mit Kindern). Einmal eingeloggt, können einzelne Karten ausgewählt, Verbindungsübersichten eingesehen und Änderungen an sämtlichen Karten vorgenommen werden.
Ebenfalls läßt sich jede einzelne Karte komfortabel aufladen (per Kreditkarte sogar realtime).

Momentan gibt es nur 1 Tarif bei simyo, den 9 Cent Einheitstarif. Der Bonustarif (Community-Tarif) ist seit längerer Zeit nicht mehr bestellbar. Alte Tarife haben jedoch weiterhin Bestand.

Beide Tarife funken im eplus-Netz. Die Netzabdeckung ist ok. Über den simyo-Service kann ich keine Angaben machen, da ich ihn noch nie brauchte. Der Kunde kann aus einer Vielzahl von Auflademöglichkeiten wählen, incl. Guthabenkarten, welche im Handel weit verbreitet sind.

Für Vieltelephonierer werden zubuchbare Flats angeboten. Am interessantesten dürfte die flat-simyo sein. Gerade für Familien, wo alle Mitglieder simyo nutzen, kann die Flat durchaus kosten sparen.
die flat-simyo kostet aktuell 3,90 Euro im Monat und ist monatlich kündbar. Ist sie aktiv, sind alle Gespräche innerhalb von simyo gratis. Somit rechnet sich diese Flat bereits ab ca. 45 Minuten internen Gesprächen pro Monat.

Positiv zu bewerten ist auch die neue Auslandsoption. Eine Buchung kostet pauschal 5 Euro. Für die Dauer von 7 Tagen können dann 50 Minuten aus EU-Ländern nach Deutschland telephoniert werden. Dies entspricht bei voller Ausschöpfung einem Minutenpreis von 10 Cent und dürfte damit einmalig sein.

Abschließend noch ein Tip bei eventuellen Fragen, Problemen etc. Bevor Sie den Support bemühen, können sie Ihre Fragen in der Community posten. Bei simyo gibt es sogenannte Paten. Diese Paten kümmern sich um verschiedene Sparten und Anliegen. Eine kompetente und schnelle Antwort ist hier sicher. Es lohnt sich also hier mal vorbeizuschauen!



Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Alois Klock schrieb am 24.07.2011 um 20:46:

Hallo

Simyo ist schlecht, wenn es um den Verlust eines Handys samt prepaid karte geht. Meiner Bekannten ist das passiert und Sie wartet jetzt schon 8 Wochen darauf, etwas zurückterstattet zu bekommen. Sie hat ein Formular ausgefüllt und diverse emails geschickt, bisher ohne Erfolg. Irgendwie fühlt sich bei Simyo niemand zuständig. Es geht ja "nur" uim 15 Euro Taschengeld einer Schülerin. Wen das nicht stört, der mag ja weiterhin mit Simyo telefonieren, wir aber nicht.
Nicht einfach einfach, sondern einfach unverschämt sage ich.

Euer Loislalois

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Jonathan schrieb am 24.07.2011 um 08:46:

Habe über längeren Zeitraum bis zu 3 Karten über simyo im Einsatz gehabt. Grundsätzlich nicht schlecht, aber auch nicht der billigste. Am meisten hat mich aber die mindestens einmal im Jahr aufgezwungene Aufladung von mindestens 15,-€ gestört. Hier kann man defenitiv nicht von einer "keinem Mindestumsatz" sprechen. Ebenso Service lässt zu wünschen übrig.
Meine klare Empfehlung "Finger weg". Habe inzwischen zwei ander Anbieter ausprobiert, die definitiv besseres Preis Leistungs-verhältnis bieten.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Tanita schrieb am 14.06.2011 um 09:43:

Bis jetzt war ich immer recht zufrieden mit meiner Simyo Prepaid Card. Bis jetzt brauchte ich auch noch keinen Service. Doch als ich letztens mein Handy verloren habe, sperrte ich ersteinmal die verloren gegangene Sim Karte und beantragte eine neue mit derselben Rufnummer, was für 10,00 Euro angeboten wird - natürlich unter der kostenpflichtigen Hotline. Wartezeit in der Hotline war akzeptabel!
Die angegebene Wartezeit auf die neue Sim Karte beträgt laut Simyo 3 bis 5 Werktage. Nach einer Woche bekam ich eine Email, dass nun die Sim Karte gesperrt wäre und mich in 3 bis 5 Werktagen die neue Karte erreicht. TOLL! Da die 10,00 Euro Gebühr von meinem Guthaben sofort abgebucht werden konnte und ich nach einer Woche immer noch keine Karte erhalten habe, scheint das mal wieder ein uneingelöstes Versprechen. Besonders ärgerlich, wenn das Unternehmen und die Bankangelegenheiten davon abhängig sind. Zwar hat Simyo in punkto Webauftritt zugelegt, doch der Service und schnelle Bearbeitungszeiten liegen noch brach.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Lee schrieb am 11.12.2010 um 12:24:

Hi,

ich hab mal ne Frage:

Ich habe vor zwei Wochen die Simyo karte bestellt. Hab Sie dann auch bekommen. Habe bei der Bestellung Postpaid genommen, sprich zuerst telefonieren dann wirds per Lastschrift abgebucht. Ich sollte als Anfangsguthaben 5 Euro drauf haben. Ich wunder mich um meine 85 Euro drauf. Und gestern war ich dann auf 63 Euro und heute automatisch wieder auf 75 Euro. Hat das irgendwie einen Sinn?

Ich mein mich erinnern zu können, dass wenn man Prepaid nimmt eine Automatische Aufladung vornehmen kann. Jedoch macht das bei Postpaid ja wenig Sinn.

Ich hoffe ihr könnt mir da Fix weiterhelfen. Ich meine, hab ja nichts dagegen soviel Geld auf meinem Guthabenkonto zu haben, will aber auch nicht, dass es irgendwann nach hinten los geht und ich auf einmal ne dicke Summe abgezogen bekommen krieg von meinem Konto.

MfG
Lee

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Nicky1 schrieb am 03.12.2010 um 12:53:

Ich bin seit 29.7.2005 simyo-Kunde mit drei Mobilnummern, wobei 2 davon für meine Kinder waren.Ich konnte also die Handykostenprobleme anderer Eltern (der Klassenkameraden meiner Kinder ) nie verstehen.Besonders günstig war das einig Freunde meiner Kinder auch bei simyo waren und untereinander entweder kostenlos im Bereich der Bonusminuten oder für 5 Cent telefoenierten.
Die Erreichbarkeit im Netz war anfangs nicht optimal, ist aber im Laufe der Jahre besser geworden.Für mich selbst ist das Mobiltelefon - im wahrsten Sinne des Wortes reines Arbeitsmittel- definiere mich also nicht übers Mobiltelefon.Habe auch früher von 2005 bis Ende 2007 bei Geschäftsreisen in ganz Deutschland das Netz gebraucht und stand nur selten ohne Netz da.Besonders angenehm ist die wohlgeordnete Homepage von Simyo die ständig verbessert wird.Sehr gut die die kostenlose Möglichkeit seine Kosten zu überwachen und damit auch im Griff zu behalten.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Walter schrieb am 09.09.2010 um 20:05:

Nutze 9 Cent postpayd-Tarif seit 02/2010. Rufnummernmitnahme problemlos, Kosten gegenüber e-plus Laufzeitvertrag nahezu halbiert!!!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Scuba schrieb am 10.05.2010 um 10:39:

Nach 16 Jahren Vodafone bin ich mit zu Simyo gewechselt. Sehr einfacher Ablauf über das Internet. Die Rufnummermitnahme zu Simyo hat problemlos geklappt. Absolut keine Probleme und eine Ersparnis meiner Kosten bereitet mir täglich Freude !!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Osborne 410 schrieb am 07.01.2010 um 14:41:

Oh Gott,was für ein Drama...Mein Mann hatte mich überzeugt,unsere Festverträge zu kündigen und nach Simyo zu wechseln.Erst meldete er sich an und warb mich,um in den Genuß von 5€ Startguthaben zu kommen.Wir überwiesen sofort die 5,90€ pro Anmeldung und warteten ab.Mein Mann bekam wie gewünscht seine SIM Karte,inkl. seiner alten Handynr.Nur ich schaute in die Wäsche.Angeblich stimmten meine Daten nicht.Okay,kann man berichtigen.Nur ging das nicht übers Internet,telefonisch sollte das geschehen.Nachdem ich 12 Min. von der netten Dame auf dem Band vertröstet wurde,daß der nächste freie Platz mir gehört,liefen die € bis zur Durchstellung!!Teeuueerrr!!Als dann endlich alle Mißverständnisse geklärt waren,hörte ich NIX mehr,rein garnichts!!!Keine Rufnr. übernahme,keine Bestätigung,Kohle auch weg und kein Handyanschluß mehr,da der alte Vertrag im Januar ausläuft.Mit soviel Kundenservice konnte ich nicht leben und habe mich kurzentschlossen einen FONIC Vertrag gekauft.Anmeldung simpel und zügig,günstig,Kundenfreundlich,.....

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

BML schrieb am 18.09.2009 um 07:36:

Kosten sind mit 9 ct pro Minute bzw. SMS gut.

Datendienst kann man derzeit schlicht vergessen: Vergleichsweise kreuzlahme 376 kBit und instabile Verbindungen. Ach ja: in dem Dorf namens Frankfurt am Main ;-)

Da bieten fast alle anderen schon die 10 fache Datenrate zum geringfügig höheren Preis:
Simyo: 10 Euro bei 1 GB frei
andere: 20-25 Euro bei 5 GB frei

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

youngster schrieb am 24.02.2009 um 20:38:

Also ich habe Simyo schon seit Jahren als Prepaid und bin echt zufrieden damit.
Wenn ich sehe was meine Bekannten und sogar meine Kids bei anderen Anbietern für Gespräche in Fremdnetze zahlen, kann ich nicht verstehen das die nicht wechseln.
Klar bei den Kids zählen die vergünstigten, neuen Handys aber man kann als Ottonormalverbraucher "normale" Handys günstig kaufen.
Es ist in den letzten Jahren 2 Mal vorgekommen das ich kein Netz hatte, aber meine Kids hatten bei Vodafone dann auch keinen Empfang.
Also warum soll ich für SMS etc. mehr zahlen als notwendig.
Es wird überall gespart, aber Handyrechnungen akzeptiert man einfach.
Außerdem kann ich jederzeit im Internet sehen wohin meine SMS und meine Anrufe gegangen sind, also was will ich mehr?

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Gerd schrieb am 21.02.2009 um 19:14:

kein Empfang im Osten ,
hier ist Schluß mit E-Plus Netz!!!

D1 Congstar geht tadellos, werde mir das holen.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Sven schrieb am 18.02.2009 um 14:34:

Habe soweit mit Simyo ganz gute Erfahrungen gemacht...jedoch ist in der letzten Zeit das Netz öfter mal einfach weg und auf Rügen ist der Empfang fast gleich null...
Werde nun wohl zu O2 wechseln da ich dort frü 10 € sogar mehr machen kann...

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Mazzi schrieb am 09.02.2009 um 12:21:

VORSICHT....

die ganzen AGB sind schlauerweise in 20 (!!!) einzelne PDF's verteilt, damit sich auch ja niemand die Mühe macht und das alles einzeln runterlädt und durchliest... :-(((


die Mailbox ist nicht abstellbar und nicht veränderbar!

bei prepaid:

"Aktivitäts-Zeitfenster":
nur 12 Monate - "Karrenz-Zeit" (passive Erreichbarkeit nach Ablauf des Aktivitäts-Zeitfensters: 2 Monate!
(ist soweit ich weiß gesetzwidrig - Guthaben dürfen nicht mehr verfallen!!!)

Einzelverbindungsübersicht auf Anforderung: 10,00 Euro
Kontoverlauf auf Anforderung: 10,00 Euro
Rechnungsversand per Post: 5,00 Euro

Falls mal aus Versehen nicht genug Geld auf dem Konto ist wird's richtig teuer:
Bearbeitungsgebühr bei Rücklastschrift: 15,00 Euro

"Normale" Mahngebühr: 10,00 Euro

Guthabenaufladung telefonisch über Hotline: 5,00 Euro


Also Vorsicht... erst das "kleingedruckte" lesen!

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

caller schrieb am 18.12.2008 um 18:30:

Meine Tochter hat die Prepaid. Rufnummerübernahme von O2 war völlig problemlos, wie auch Handyaufladung über SMS. Meine Frau hat die Deutschlandflat für 15 Euro pro 30 Tage. Sie kann meine Tochter kostenlos anrufen.In Verbindung mit Voipdiscount kann sie in viele Länder vom Handy aus kostenlos anrufen.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben

Klausi schrieb am 05.12.2008 um 16:07:

Vorsicht. Die haben eine äußerst undurchsichtige Regelung des sog. Aktivitätszeitfensters.Wenn man länger nicht telefoniert hat, bekommt man Aufforderungen das Guthabenkonto weiter aufzufüllen,obwohl noch ausreichend Guthaben vorhanden ist.z.Und droht mit deaktivierung. Was mittlerweile auch nicht mehr zulässig ist. Der Service stellt sich taub. Ich hab mich jedenfalls dort nach 4 Jahren verabschiedet.

Text verkleinern Text vergrößern Nach oben
[ 1 ] [ 2 ]
« Bisherige Testberichte: 26 Beitraege auf 2 Seiten  |  Aktuelle Seite: 1 »