In dieser Woche ist der erste große Konkurrent des Apple iPad auf den Markt gekommen, und das mit einem Monat Verspätung und auch noch nicht komplett. Die Rede ist natürlich vom WeTab, das vom deutschen Hersteller neofonie produziert wird. Seit dieser Woche wurden bereits die ersten Exemplare ausgeliefert, wobei das WeTab den Strom neuer Tablet PCs anführen dürfte.

WeTab: Meinungen eher durchschnittlich

Die ersten Geräte des WeTab sind also über Amazon verschickt worden bzw. konnten sich von Vorbestellern im Media Markt abgeholt werden. Andere Vorbesteller hingegen wurden vertröstet und sollen wohl noch bis Ende Oktober warten, bis sie das WeTab in den Händen halten dürfen. Bei den ersten Berichten zum neofonie WeTab gab es sowohl positive als auch negative Berichte, wobei es insgesamt als durchschnittliches Produkt beschrieben werden kann. Zudem dürfte das WeTab als keine echte Konkurrenz zum Apple iPad gesehen werden.

RIM Blackpad: Die große Unbekannte

Eines der nächsten Tablet PCs im Bunde dürfte das RIM Blackpad sein, das im November auf den Markt kommen soll und gute Ansätze zu bieten hat. Anstelle des bekannten Blackberry OS wird aber ein OS von QNS zum Einsatz kommen, was eine mögliche Schwachstelle des Tablet PCs sein könnte. Preislich soll das Blackpad bei 399 Euro liegen, womit es ein wenig günstiger als das günstigste iPad sein würde. Ob RIM mit seinem Blackpad aber tatsächlich dem iPad den Rang ablaufen kann, das ist eher unwahrscheinlich.

Samsung Galaxy Tab: Preis wohl zu hoch

Im Vorfeld der IFA in Berlin wurde das Samsung Galaxy Tab sehr hoch gelobt und von der Technik her eigentlich zurecht als wohl ärgster Konkurrent des Apple iPad gesehen. Doch nach der Vorstellung des Samsung Galaxy Tab hat es einige Zweifel daran gegeben, dass das Galaxy Tab das iPad an der Spitze ablösen kann. Grund dafür ist der Preis, den Samsung für sein Galaxy Tab vorgeschlagen hat. Dieser liegt bei satten 799 Euro und das für einen Tablet PC, der kleiner als das iPad ist und ansonsten höchstens gleichwertig ist. Sollte sich der Preis nicht drastisch ändern, dann dürfte das Apple iPad auch hier als Gewinner hervorgehen.

iPad 2 & iPad Mini: Apples Nachschlag

Aber nicht nur Konkurrenz aus fremdem Hause gibt es für Apple, natürlich arbeitet Apple auch an eigenen neuen Tablet PCs, die schon zu Anfang des nächsten Jahres auf den Markt kommen sollen. Zum einen ist hier das iPad Mini, das eine kleinere Version (mit 7 Zoll Display) des normalen Apple iPad ist. Darüber hinaus soll auch das neue iPad 2 im Frühjahr 2011 auf den Markt kommen, das sich größentechnisch nicht verändern wird, dafür aber umso leistungsstärker sein soll. Neben einer Dual Core CPU, mehr Arbeitsspeicher und einem besseren Grafikchip gibt es natürlich auch wieder einen micro SIM Karten-Platz, der für Nutzer von mobilen Datenflatrates und Prepaid Tarifen wichtig ist.

Fazit: Schaut man sich die bisherige Konkurrenz für das Apple iPad an, dann dürfte Apple bislang nicht wirklich vor Angst erschaudern. Gerade wenn man bedenkt, dass Apple noch das iPad Mini und das iPad 2 nachlegen wird, kann man davon ausgehen, dass Apple noch über weite Strecken hinweg an der Spitze der Tablet PCs verweilen kann.


VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.6/10 (15 votes cast)

Tab Wahn mit WeTab - RIM Blackpad - iPad 2 und iPad Mini , 8.6 out of 10 based on 15 ratings