Nicht nur viele Mobilfunk Discounter, die sich komplett auf das Geschäft mit dem Mobilfunk konzentrieren, haben einen Prepaid Tarif im Sortiment, sondern mittlerweile auch viele Unternehmen, die sich primär auf eine andere Sparte fokussieren. So gibt es auch von der BILD Zeitung einen Prepaid Tarif, nämlich BILDmobil, mit dem man günstig mobil telefonieren kann.

Congstar Prepaid

Alle Congstar Neukunden erhalten bis Ende Januar noch ein doppeltes Congstar Startguthaben beim neuen Prepaid Testsieger im D-Netz.

Maxxim 60 Freiminuten Freiminuten + 5 Euro Guthaben

Neben congstar hat auch der Prepaid Discounter Maxxim eine spezielle Aktion für Neukunden im Januar gestartet, die den ohnehin schon attraktiven Prepaid Tarif noch ein wenig attraktiver machen soll. Bis zum 31.1.2010 hat man bei Maxxim nämlich noch die Möglichkeit, sich gleich 60 Freiminuten zu sichern, wozu man nur das Starterpaket von Maxxim erwerben muss. Wer das Starterpaket von Maxxim kaufen möchte, der muss dafür 9,95 Euro bezahlen und bekommt dafür nicht nur die Prepaid SIM Karte von Maxxim, sondern auch 5 Euro Startguthaben zusätzlich geboten, das man zum Telefonieren Schreiben von SMS verwenden kann. Durch die Aktion von Maxxim im Januar bekommt man darüber hinaus noch 60 Freiminuten geschenkt, die sich für weitere Telefonate in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze verwenden lassen.

Kunden von Maxxim zahlen im günstigen Einheitstarif nur 8 Cent pro Gesprächsminute in sämtliche deutschen Fest- und Mobilfunknetze, was den 60 Freiminuten im Zuge der Aktion einen Wert von 4,80 Euro beimisst und zusammen mit den 5 Euro Startguthaben gerechnet insgesamt 9,80 Euro Guthaben ergibt. Somit zahlt man nur „15 Cent“ netto für das Starterpaket von Maxxim. Aber nicht nur Telefonate werden mit 8 Cent pro Minute abgerechnet, auch eine SMS kostet bei Maxxim nur 8 Cent pro Stück, womit Maxxim zu den günstigsten Mobilfunk Discountern in Deutschland gehört und sich nur von discoTEL mit dessen 7,5 Cent Einheitstarif schlagen lassen muss.

discotel 50 Freiminuten + 5 Euro Startguthaben

Nur der neue D-Netz Anbieter discotel bietet zur Zeit einen noch günstigeres Tarif Angebot. Mit 7,5 Cent pro Minute kann bei discotel in alle Netze telefoniert werden.
In einer aktuellen discotel Aktion bietet der Discounter jetzt zusätzlich zu 5 Euro Startguthaben noch 50 Freiminuten in alle Netze an.

Preissenkung zum neuen Jahr bei Bildmobil

Noch vor kurzem hat eine Minute Telefonie mit dem BILDmobil Tarif 9 Cent pro Minute gekostet und eine SMS schlug mit dem Preis von 14 Cent zu Buche. Für eine Minute ist der Preis von 9 Cent wirklich sehr gut, auch wenn er nicht ganz an die Preise von discoTEL oder Maxxim heran reichen kann.Der Preis für eine SMS war mit 14 Cent aber im Vergleich zu anderen Prepaid Discountern überteuert, weshalb BILD zum 1. Januar nachgezogen hat und nun den Preis für eine SMS an den Preis der Gespräche angeglichen hat.

Mit nunmehr 9 Cent pro SMS hat BILDmobil einen sehr guten Preis gewählt.Wenn man sich eine Prepaid SIM von BILDmobil sichern möchte, dann muss man für das Starterpaket 9,95 Euro bezahlen und bekommt dafür neben der SIM Karte selbst auch 5 Euro Startguthaben, das sich für Gespräche und SMS verwenden lässt.Diese 5 Euro reichen damit für 55 SMS oder 55 Gesprächsminuten in sämtliche deutschen Fest- und Mobilfunknetze, womit man bei BILDmobil viel für sein Geld geboten bekommt. Darüber hinaus kann man mit der BILDmobil SIM Karte das WAP Portal von BILD kostenlos nutzen und sich die neuesten Nachrichten aus verschiedenen Bereichen wie Sport oder Politik auf sein Smartphone oder Handy holen. Fazit: Durch die Nachbesserung des SMS Preises hat sich BILDmobil zu einem echten Konkurrenten für viele weitere Mobilfunk Discounter gemausert, die ebenfalls in dieser Preisregion Tarife anbieten. An die günstigsten Prepaid Tarife reicht BILDmobil aber nicht heran.

Fonic 9 Cent Prepaid Tarif

Rund um wichtige Ereignisse wie Weihnachten oder Silvester bieten viele Unternehmen Vergünstigungen für ihre Produkte bzw. Dienstleistungen an. Auch Prepaid Discounter wie Fonic haben solche Aktionen im letzten Jahr umgesetzt. Scheinbar scheint Fonic viel Erfolg damit gehabt zu haben, denn eine Aktion von Fonic wurde nun verlängert.

Freiminuten einen Monat länger

Wer sich bis zum 31.12.2009 für eine Fonic SIM Karte entschieden hat, der hat dafür 111 Freiminuten bekommen, was ein wirklich sehr gutes Angebot war. Diese Aktion hat Fonic nun um einen Monat bis zum 31.1.2010 verlängert, weshalb interessierte Kunden noch schnell zuschlagen sollten, wenn sie mit dem Fonic Prepaid Tarif unterwegs sein möchten.

Starterpaket gibt es für 9,95 Euro

Das Fonic Starterpaket gibt es für 9,95 Euro zu kaufen, wobei in diesem nicht nur eine Prepaid SIM Karte enthalten ist, sondern auch schon 5 Euro Startguthaben sowie weitere 75 Freiminuten Platz finden. Durch die Fonic Aktion werden diese Freiminuten nun auf 111 aufgestockt, was noch einmal längeres Telefonieren möglich macht.

111 Freiminuten im Wert von 9,99 Euro

Da man bei o2-Tochter Fonic 9 Cent im Einheitstarif pro Gesprächsminute in sämtliche deutsche Fest- und Mobilfunknetze zahlt, haben die 111 Freiminuten einen Wert von 9,99 Euro, was Kaufpreis des Starterpakets übersteigt. Zudem kommen noch die 5 Euro Startguthaben hinzu, was den Wert des Starterpakets auf insgesamt 14,99 Euro erhöht.

SMS ebenfalls für 9 Cent

Bei Fonic zahlt man aber nicht nur 9 Cent pro Gesprächsminute, sondern auch 9 Cent pro SMS, die man auch vom bereits integrierten Startguthaben von 5 Euro bezahlen kann. Damit hat Fonic einen sehr günstigen Prepaid Tarif auf die Beine gestellt, der durch die Vielzahl von Freiminuten noch eine ganze Ecke interessanter wird, solange man nur schnell genug zuschlägt und sich das Fonic Starterpaket sichert.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.5/10 (15 votes cast)

Vergleich Prepaid Tarif Angebote und Aktionen in 2010 , 8.5 out of 10 based on 15 ratings