Wenn man sich die aktuellen Quartalszahlen im Bereich der mobilen Betriebssysteme zu Gemüte führt, dann fällt besonders auf, dass zwei Vertreter auf dem Vormarsch nach vorne sind und das noch führende Symbian OS von Nokia schon in Kürze überholen könnten. Die Rede ist von Apples iOS und Googles Android OS, die aber ihrerseits ebenfalls mit einem starken Konkurrent konfrontiert werden könnten, zumindest wenn es nach dessen Entwickler läuft.

Windows Phone 7 greift an

Dieser Entwickler ist Microsoft, der mit seinem Windows Phone 7 seit kurzer Zeit angreifen möchte. Zu Beginn von Windows Phone 7 hat es gleich mehrere Smartphones gegeben, die in den weltweiten Verkauf gelangt sind, und zwar von unterschiedlichen Herstellern wie zum Beispiel HTC, LG oder Samsung. In ersten Tests konnten sich die Smartphones wie das HTC 7 Mozart, das Samsung Omnia 7 oder das LG Optimus 7 (werden über Telekom, o2 und Vodafone angeboten) gut schlagen, allerdings reichen gute Testergebnisse noch lange nicht aus, um tatsächlich im Konzert der großen Entwickler im mobilen Segment mitspielen zu können.

US-Zahlen noch unbefriedigend

Dass Windows Phone 7 kein Selbstläufer für Microsoft wird, das zeigen auch die ersten Verkaufszahlen aus den USA, in denen die gesamten Geräte mit WP7-OS am ersten Tag nur rund 40.000 Mal verkauft worden sind. Als Vergleich dazu das Apple iPhone 4 (lässt sich nun sogar über Prepaid Discounter kaufen), das sich in nur drei Tagen mehr als 1,7 Millionen Mal hat verkaufen lassen und Windows Phone 7 so alleine in den Schatten stellen kann. Verkaufszahlen für Europa und Asien hat man bei Microsoft bislang noch nicht vorgelegt, diese könnten aber zumindest die Zahlen aus den Vereinigten Staaten übertreffen. Somit hätte Windows Phone 7 keinen kompletten Fehlstart hingelegt, dennoch wird es für Microsoft nicht leicht werden, den Angriff auf Apple und Google zu planen.

Um den Erfolg dennoch zu erzielen, hat man bei Microsoft ein Budget von rund 500 Millionen US-Dollar für weltweites Marketing eingeplant, mit dem Werbespots, Zeitungsanzeigen und vieles mehr finanziert werden sollen. Bislang hat aber auch die Investitionsfreudigkeit Microsofts keine messbaren Effekte auf den Verkauf von WP7-Smartphones zugelassen.

Windows Phone 7 im Stile des Android OS?

Dass man das Windows Phone 7 OS aber schon jetzt abschreiben sollte, das ist nicht gesagt, denn schließlich war auch das Google Android OS kein Erfolg von Anfang an. Das Google Nexus One wird noch immer als wenig verkauftes Smartphone angesehen, dennoch steht Google mit seinem Android OS mittlerweile auf dem zweiten Rang im weltweiten Ranking der mobilen Betriebssysteme (sogar noch vor Apples iOS).

Dementsprechend ist es möglich, dass Microsoft mit seinem Windows Phone 7 OS in der Zukunft einen ähnlichen Weg wie Googles Android OS wird einschlagen können. Die Voraussetzungen einer gelungenen Benutzeroberfläche sowie vielen unterstützenden Herstellern von Smartphones sind auf jeden Fall gegeben und sollten Microsoft noch einigen Erfolg bescheren dürfen.

Fazit: Obwohl viele Experten vor dem Launch von Windows Phone 7 skeptisch gewesen sind, hat Microsofts neues Betriebssystem dennoch positive Kritiken erhalten. Ob diese letztendlich ausreichen werden, um Google und Apple attackieren zu können, das wird sich erst in frühestens einem Jahr mit Gewissheit sagen lassen.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie die Seite:
Rating: 8.6/10 (16 votes cast)

Windows Phone 7 greift Apple iOS und Android Os an, 8.6 out of 10 based on 16 ratings